Reimsbach setzt auf den Wohlfühl-Faktor

Reimsbach setzt auf den Wohlfühl-Faktor

Reimsbach. Fußball-Saarlandligist 1. FC Reimsbach ist auf dem Vormarsch. Der Lauf von nun fünf Spielen (mit dem Pokalsieg gegen Auersmacher) ohne Niederlage lässt das Selbstbewusstsein steigen und hat die Mannschaft auf Tabellenplatz neun nach vorne gespült. Und selbst Rang fünf ist nur drei Punkte weg. Da darf schon mal geträumt werden. Heute Abend um 19 Uhr soll im Spiel gegen den 1

Reimsbach. Fußball-Saarlandligist 1. FC Reimsbach ist auf dem Vormarsch. Der Lauf von nun fünf Spielen (mit dem Pokalsieg gegen Auersmacher) ohne Niederlage lässt das Selbstbewusstsein steigen und hat die Mannschaft auf Tabellenplatz neun nach vorne gespült. Und selbst Rang fünf ist nur drei Punkte weg. Da darf schon mal geträumt werden. Heute Abend um 19 Uhr soll im Spiel gegen den 1. FC Riegelsberg nun ein weiterer Schritt in die richtige Richtung gemacht werden. "Unser Ziel lautet ganz klar drei Punkte. Wir haben ein Heimspiel und fühlen uns diese Saison gerade in den Freitagabend-Spielen unter Flutlicht sehr wohl. Auch wenn Riegelsberg eigentlich ein Gegner auf Augenhöhe ist", sagt FCR-Abwehrspieler Benjamin Sauer. Doch mit Blick auf die Tabelle hat der FCR die Favoritenrolle inne. Reimsbach hat 20 Punkte, der Gegner aus Riegelsberg steht mit nur 16 Punkten auf Platz 13. Auch die Reimsbacher Heimstärke in dieser Saison spricht für sich. Das Team von Udo Hölzer sammelte 13 der 20 Punkte zu Hause im Waldstadion. "Riegelsberg hat vor der Saison mit Kai Kammer und Felix Dausend zwei absolute Leistungsträger abgeben müssen. Wir haben dagegen momentan einen starken Lauf. Mit einem weiteren Sieg wollen wir uns Schritt für Schritt nach vorne arbeiten", erklärt Defensiv-Spieler Sauer. Dabei scheint Trainer Hölzer wieder auf dieselbe Startelf der vergangenen Wochen setzten zu können. "Wir müssen abwarten, wie sich die Situation bei Michael Magard entwickelt. Magard hatte sich im Training leicht verletzt, aber ich bin mir sicher, dass er auf die Zähne beißen wird", sagt Sauer. Gerade der neue Rechtsaußen des FCR, Alex Schmitt, machte in den vergangenen Spielen einen guten Eindruck. Gegen Friedrichsthal, Auersmacher und Bübingen war Schmitt mit jeweils einem Tor erfolgreich, und steht somit für den Aufwärtstrend der Reimsbacher. jac

Mehr von Saarbrücker Zeitung