1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Beckingen

Rasante Komödie versüßt die Weihnachtstage

Rasante Komödie versüßt die Weihnachtstage

Einen Angriff auf die Lachmuskeln ihres Publikums haben die Laienspieler des Kultur- und Heimatvereins Haustadt geplant. An zweiten Weihnachtsfeiertag bringen sie wieder jede Menge Klamauk auf die Bühne.

Die Laienspielerinnen und -spieler des Kultur- und Heimatvereins Haustadt werden bei drei Aufführungen wiederum alle Register ihres Könnens ziehen und den Theaterfreunden aus Haustadt und Umgebung ein tolles Programm bieten. Die Veranstaltungen gehen traditionell am zweiten Weihnachtstag, 26. Dezember um 18 Uhr, am Samstag, 7. Januar um 20 Uhr und am Sonntag, 8. Januar um 18 Uhr im Saal Urhahn-Adam über die Bühne.

Unter der altbewährten Regie von Michael "Lussi" Kiefer und Mitarbeit von Doris Arand als Souffleuse sind die Mitwirkenden (siehe Info) seit längerem fleißig am proben, um mit der rasanten Komödie "Jetzt nicht, Liebling!" für viel Heiterkeit zu sorgen. Es geht um Pelzmäntel und Liebeleien. "Einen Pelzmantel verkaufen?"

Eigentlich würde der scheue Arnold König lieber in seinem Atelier sitzen und Pelzmäntel kreieren, doch sein Geschäftspartner Gilbert Kaiser hat ausgerechnet ihn zu einem unbeholfenen Helfer Amors gemacht, denn mit diesem teuren, aber billig verramschten Stück will er das Herz seiner angebeteten Jenny erkaufen, wenn er es denn anders nicht gewinnen kann.

Die Sache hat leider zwei Haken: 1. Jenny, pelzsüchtig und auch anderen materiellen Zuneigungen nicht abgeneigt, hat einen Ehemann und 2. Gilbert, dessen besten Jahre schon hinter ihm liegen, hat eine Ehefrau, deren Abwesenheit er mit Jenny gebührend feiern will. Leider müssen die beiden lästigen Anhängsel jeweils zu den unmöglichsten Zeiten auftauchen und Arnold muss für die notwendigen Erklärungsversuche als Sündenbock herhalten.

Dass gleich mehrere Damen nichts außer einem Pelz tragen, ist nicht einfach zu vermitteln und ebenso wenig, dass er alle kompromittierenden Kleidungsstücke aus dem Fenster wirft. Aber man wächst mit den Aufgaben.

Während schamlos gelogen wird, bedient man noch einen trunksüchtigen Kapitän samt Ehefrau, erfreut sich am Champagner und besorgt neue Unterwäsche für die Damen. Wer liebt schließlich wen? Lassen sie sich überraschen. Die Lachmuskeln der Besucher werden sicherlich wieder arg strapaziert.

Der Eintritt beträgt sieben Euro. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf im Gasthaus Urhahn-Adam, Telefon (0 68 35) 76 90 oder soweit noch möglich an der Abendkasse.

Zum Thema:

Namen Mitwirkende: Michael Kiefer, Giusy Vitellaro, Marlene Lambert, Dietmar Woll, Elisabeth Groß, Manfred Huckert, Harald Schorn, Ilka Theis, Tamara Sehr und Sarina Hager. Regie: Michael Kiefer. Souffleuse: Doris Arand. nb