1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Beckingen

Polizei verfolgt Tankbetrüger durch mehrere Orte im Kreis Merzig-Wadern

Verfolgungsfahrt mit mehreren Streifenwagen : Polizei verfolgt Tankbetrüger durch mehrere Orte

Eine rund einstündige Verfolgungsfahrt hat am Sonntagnachmittag Polizisten von vier Dienststellen in Atem gehalten. Wie die Polizei-Inspektion Merzig mitteilt, entdeckte der Fahrer eines Wagens der Diensthundestaffel in Reimsbach einen dunkelgrünen Ford Escort ohne Kennzeichen.

Die Polizei wollte die beiden Insassen kontrollieren – doch diese ergriffen die Flucht.

Da der Fahrer des flüchtenden Fahrzeuges auf die Anhaltesignale des Funkstreifenwagens nicht reagierte, wurden sukzessive weitere Funkstreifenwagen in die Verfolgungsfahrt mit eingebunden. Wie die Polizei mitteilt, waren Polizisten der Dienststellen in Merzig, Wadern, Lebach und Saarlouis im Einsatz. Die Verfolgungsfahrt führte unter anderem durch Reimsbach, Honzrath, Erbringen, Merchingen, Merzig, Brotdorf und Rissenthal. Zuletzt flüchtete der Fahrer laut Polizei über Feldwege und Äcker.

Um 16.22 Uhr konnte der Ford Escort nach der einstündigen Verfolgungsfahrt letztendlich auf einem Acker zwischen Rimlingen und dem sogenannten Hargarter Berg gestoppt werden. Die beiden Insassen, zwei Männer aus Reimsbach, wurden kontrolliert und festgenommen. Wie sich dann herausstellte, war der Verfolgungsfahrt ein Tankbetrug in Schmelz vorausgegangen. Der bereits polizeibekannte Fahrer steht nun im Verdacht, neben seiner fehlenden Fahrerlaubnis durch die Fahrt Straßenverkehrsgefährdungen begangen zu haben.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die Angaben zur Fahrt des dunkelgrünen Wagens ohne Kennzeichen machen können. Auch Menschen, die gefährdet wurden, werden gebeten, sich unter Tel. (0 68 61) 70 40 zu melden.