Ortsverein sehr rührig beim Sammeln von Blutspenden

Reimsbach/Oppen. Der Kreisvorsitzende des DRK, Ralph Marx, bringt die Maxime der Organisation so auf den Punkt: "Die Idee des Roten Kreuzes gründet auf Nächstenliebe, Mitmenschlichkeit, Hilfeleistung, heute würden wir sagen: Es geht um soziales Engagement

Reimsbach/Oppen. Der Kreisvorsitzende des DRK, Ralph Marx, bringt die Maxime der Organisation so auf den Punkt: "Die Idee des Roten Kreuzes gründet auf Nächstenliebe, Mitmenschlichkeit, Hilfeleistung, heute würden wir sagen: Es geht um soziales Engagement." Wobei in den Anfangstagen des DRK Reimsbach-Oppen auch eine ganz andere Zielsetzung mit der Arbeit des Vereins verknüpft wurde: Die Ausbildung seiner Mitglieder im Sanitätsdienst war stark geprägt von den Erfahrungen von Krieg, Zerstörung und menschlichem Leid, die viele der Gründungsmitglieder im Ersten Weltkrieg miterlebt hatten. Und der nächste große Krieg, der vom NS-Regime wenige Jahre später angezettelt wurde, warf schon damals seine Schatten voraus.Neben die Versorgung verletzter Soldaten und Zivilpersonen, die in den Kriegsjahren im Vordergrund der DRK-Arbeit stand, rückten nach Ende des großen Weltensturmes zunehmend andere humanitäre Aufgaben in den Mittelpunkt. Heute umfasst die Arbeit des DRK auch den Katastrophenschutz, den Unfallrettungsdienst, den Sanitätsdienst bei großen Veranstaltungen, Kranken- und Altenpflege und nicht zuletzt einen ganz wichtigen Bereich, auf dem sich der DRK-Ortsverein Reimsbach-Oppen große Verdienste erworben hat: das Einsammeln von Blutspenden. Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich konstatiert anlässlich des Vereinsjubiläums: "Mehr als 12 000 Spender konnten bisher registriert werden." Alle drei Monate organisiert der Ortsverein Blutspendetermine in Reimsbach, der erste fand am 10. August 1978 statt. Insgesamt 106 Blutspende-Aktionen wurden seither auf die Beine gestellt. Einen festen Platz hat die Feldküche des DRK Reimsbach-Oppen bei der Pfingstkirmes im Reimsbacher Festzelt, wo der Verein die Besucher mit Erbsensuppe versorgt. Die Feldküche kommt auch zur Verpflegung der Helfer bei Großeinsätzen wie Wohnhausbränden zum Einsatz. Neben den Schulungen der Mitglieder in den Grundlagen und erweiterten Kenntnissen zu Erster Hilfe und Notfallversorgung gibt es im Ortsverein auch sportliche Aktivitäten: Seit 1985 besteht dort eine Tanz- und Gymnastikgruppe, die sich einmal wöchentlich zur Gymnastik, zur Wassergymnastik oder zum Seniorentanz trifft. Seit 1980 residiert der Ortsverein in einem eigenen DRK-Heim, das in einem früheren Telefon-Umschaltgebäude eingerichtet wurde. Hier kam neben der Unterstützung der Gemeinde Beckingen das Engagement der Mitglieder zum Tragen, die viel Eigenleistung zu den seither erfolgten Umbau- und Sanierungsmaßnahmen beisteuerten. cbe

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort