1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Beckingen

Nur noch am Feinschliff wird gearbeitet

Nur noch am Feinschliff wird gearbeitet

An diesem Samstag, 19 Uhr, wird es ernst für die Musiker in der Mehrzweckhalle Reimsbach. Dann steigt nämlich das große Jahreskonzert, auf das die Ensembles des Musikvereins Reimsbach-Oppen lange hingearbeitet haben.

Mittlerweile sitzen fast alle Töne, an den kleinsten Details wird dennoch bis zum Schluss dieses Probennachmittags im Vereinshaus "Uus Haus" gefeilt: Konzentriert, aber auch engagiert bereiten sich die Musiker des Musikvereins Reimsbach-Oppen wie schon seit Wochen auf ihr Jahreskonzert am kommenden Samstag, 17. Januar (Beginn: 19 Uhr), in der Mehrzweckhalle Reimsbach vor. Ein besonderer Tag wird dies für Sabine Petit, die musikalische Leiterin: Zum ersten Mal wird sie als Dirigentin die alleinige Verantwortung für das Konzert des Vereins tragen. Im vergangenen Jahr hatte sie den Taktstock von Axel Schnur übernommen, damals beim Jahreskonzert ein Stück dirigiert. Am Samstag nun ist sie für die komplette Programm-Zusammenstellung und die musikalische Präsentation durch das Orchester verantwortlich. Aber ihr ist Tag nicht bange, ihre Musiker stimmen sie zuversichtlich. "Ich bin sehr zufrieden", sagt die Dirigentin am Ende dieses Probennachmittags, mit dem der Verein in den Endspurt geht mit den Vorbereitungen aufs Konzert.

Damit endet für Sabine Petit ein erstes Dirigentinnenjahr, das ihr nach eigenem Bekunden "riesig Spaß" gemacht hat, wiewohl es ihr viel Arbeit bereitet habe. "Es ist das erste Konzert, das ich für ein solch großes Orchester zusammengestellt habe", erzählt die aus Saarwellingen stammende Musiklehrerin. Schon die Programmauswahl habe viel Zeit in Anspruch genommen. "Mir war wichtig, dass wir eine Mischung hinbekommen zwischen Stücken, die eigens für sinfonische Blasorchester geschrieben worden sind, und den Arrangements bekannter Titel aus den Bereichen Pop oder Musical/Film/Fernsehen, die beim Publikum hohen Wiedererkennungswert haben." Bei einigen Stückne wird das Orchester begleitet vom Kinder- und Jugendchor "Saarfelser Bergspatzen" unter Leitung von Verena Bennet.

Das Konzert am Samstag stellt sowohl für das Orchester wie für seine Dirigentin den Höhepunkt sehr intensiver Probenwochen dar. "Seit November haben wir jede Woche zwei bis drei zusätzliche Satzproben mit verschiedenen Instrumentengruppen gehabt", sagt Sabine Petit. Zu diesem "Feinschliff" kamen die regulären Gesamtproben mit allen Musikern, insgesamt besteht das Orchester aus etwa 35 Aktiven. Und natürlich, betont die Dirigentin, müsse sich jeder Musiker auch für sich mit den Stücken beschäftigen.
Lob für guten Probenbesuch

Eine Aussage, die Ermin Blum nur unterstreichen kann: Der Vorsitzende des Vereins hat nach eigenem Bekunden in den letzten Wochen täglich für sich alleine die Parts geübt, die er mit seinem Instrument, der Tuba, zu spielen hat. Doch er ist ebenso wie die musikalische Leiterin sehr zufrieden mit dem, was das Orchester in den letzten Wochen geleistet hat: "Der Probenbesuch ist das ganze Jahr über konstant gut", lobt Sabine Petit. Und Ermin Blum ergänzt: "Wir können stolz darauf sein, dass so viele Leute bei uns mitmachen."

Der MV-Vorsitzende ist auch aus einem anderen Grund auf das Jahreskonzert gespannt: Dann wird zum ersten Mal das neue, 13-köpfige Jugend- und Ausbildungsorchester "Magic Notes" auftreten, das sich unter Leitung von Martin Fries gegründet hat. Dort spielen, erläutert Blum, nicht nur Nachwuchsmusiker, sondern auch Erwachsene, die aus unterschiedlichen Gründen zum Musikverein gestoßen sind. Sie sollen Schritt für Schritt an den Einsatz im großen Orchester herangeführt werden.

Karten gibt es an der Abendkasse zum Preis von 3,50 Euro für Jugendliche und sieben Euro für Erwachsene.

Zum Thema:

Auf einen BlickDas Programm des Jahreskonzertes: Jugend- und Ausbildungsorchester "Magic Notes" (Leitung: Martin Fries): Halleluja (aus dem Film "Shrek "); Accidentally in Love (aus dem Film "Shrek 2"); Gold von den Sternen (Musical "Mozart"/Michael Kunze und Sylvester Levay, Gesang: Angela Biesel). Hauptorchester (Leitung: Sabine Petit): Call of Heroes (Michael Geisler), La Storia (Jacob de Haan), Celtic Child (Bert Appermont ), Sieh auf deinem Weg (aus dem Film "Die Kinder des Monsieur Mathieu"); Heal the World (Michael Jackson ); Gold Rush (Shin'ya Takahashi); Ave Maria (Giulio Caccine); TV-Kultabend; How to Train Your Dragon (John Powell); Regimentskinder (Julius Fucik). red