Neujahrskonzert in Düppenweiler am 4. Januar mit Christian Schmitt

Düppenweiler : Musikgenuss mit Chor, Marimba und Orgel

Ein erfrischendes Neujahrskonzert erwartet die Besucher am Freitag, 4. Januar, in St. Leodegar in Düppenweiler.

Das Kirchenkonzert in Düppenweiler ist zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden und wird als erfrischendes Neujahrskonzert am Freitag, 4. Januar, in der Pfarrkirche St. Leodegar stattfinden. Ab 19 Uhr wird der weltbekannte Konzertorganist und Echo-Preisträger Christian Schmitt, der aus unserer Region stammt, erneut mit dem Männerchor Düppenweiler musizieren. Erstmals wird Benjamin Schäfer an der Marimba die Besucher begeistern.

Die im neugotischen Stil errichtete Pfarrkirche St. Leodegar bietet den idealen Rahmen für einen besinnlichen Konzertabend. Männerchor, Marimba und Orgel verschmelzen zu einem einzigartigen Konzertgenuss. Für den 33 Mann starken Chor ist es bereits das neunte Konzert mit Christian Schmitt. Seit 2016 leitet der junge Dirigent Florian Schwarz das Ensemble. Der Chor singt seine Werke im Altarraum (A-Capella und mit Florian Schwarz am Klavier) oder auf der Empore mit Christian Schmitt an der Orgel.

Echo-Preisträger Christian Schmitt ist einer der virtuosesten Konzertorganisten seiner Generation und international gefragt. Der 1976 in Erbringen geborene Musiker konzertiert weltweit mit führenden Rundfunkorchestern und weiteren renommierten Klangkörpern. So trat er 2018 zum dritten mal in der Hamburger Elbphilharmonie auf. Schmitt studierte Kirchenmusik und Konzertreife an der Musikhochschule Saarbrücken sowie Orgel bei James David Christie (Boston) und Daniel Roth (Paris). In Saarbrücken studierte er Musikwissenschaft und Kath. Theologie.

Abgerundet wird das Neujahrkonzert mit Benjamin Schäfer. 1985 geboren, wurde er bereits mit 22 Jahren Solo-Pauker und Schlagzeuger im Orchestre Philharmonique du Luxembourg. Darüber hinaus spielt er regelmäßig als Gast im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, den Dresdner Philharmonikern, dem Gürzenich-Orchester Köln sowie dem Staatsorchester Saarbrücken. Benjamin Schäfer studierte er an der Musikhochschule Trossingen bei Professor Franz Lang (SWR-Symphonieorchester) und Guido Rückel (Münchner Philharmoniker) Orchestermusik. Seit einigen Jahren widmet er sich intensiv dem Dirigieren. Er ist Leiter des Blechblasensembles des Orchestre Philharmonique du Luxembourg, assistierte Gustavo Gimeno in Gustav Mahlers Symphonie Nr. 2 und nimmt regelmäßig an internationalen Meisterkursen wie bei Maestro Jorma Panula und Professor Mark Stringer teil. Seine musikalische Laufbahn begann er im Alter von sieben Jahren an der Musikschule Neunkirchen und im Musikverein Düppenweiler.

Sowohl Christian Schmitt als auch Benjamin Schäfer sind nach wie vor mit ihrem Heimatort verwurzelt und laden gemeinsam mit dem Männerchor Düppenweiler zu einem zauberhaften Neujahrskonzert ein.

Karten für diesen Konzert-Abend gibt es bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen, Florales Ambiete in Düppenweiler, Ticketbüro in der Stadthalle Merzig und unter Tel. (06861) 93670 oder im Internet:

Mehr von Saarbrücker Zeitung