Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:18 Uhr

Neues Vereinshaus eingeweiht

Honzrath. "Wer in früheren Jahren einmal zu Gast auf unserer Tennisanlage war oder als Mannschaft bei uns gespielt hat, weiß, mit welch engen Verhältnissen und Zuständen wir zu kämpfen hatten und wie notwendig ein Neubau war", erklärte Roth. Deshalb habe sich der Vorstand des TCH 2007 dazu entschlossen, die Tennisanlage umzubauen Von SZ-Mitarbeiter Norbert Becker

Honzrath. "Wer in früheren Jahren einmal zu Gast auf unserer Tennisanlage war oder als Mannschaft bei uns gespielt hat, weiß, mit welch engen Verhältnissen und Zuständen wir zu kämpfen hatten und wie notwendig ein Neubau war", erklärte Roth. Deshalb habe sich der Vorstand des TCH 2007 dazu entschlossen, die Tennisanlage umzubauen. Der vorhandene Geräteraum wurde in einen Container ausgelagert und eine Toilettenanlage geschaffen, die bis dato nicht vorhanden war. Im Herbst 2008 wurde nach dem Plan des Mitgliedes Gerd Lorang, der von Günther Britz unterstützt wurde, begonnen. Die vorhandene Pergola war abzubauen, um durch einen Anbau an die bestehende Küche einen großen, freundlichen Clubraum zu schaffen. Damit wurde auch eine komplette Renovierung der alten Räumlichkeit notwendig. Familiäres Ambiente "Ich denke, sie sind mit mir der Meinung, dass hier ein schönes Clubheim mit familiärem Ambiente entstanden ist. Wir werden sicherlich in Zukunft gemütliche Stunden hier verbringen", befand der Vorsitzende. Die finanzielle Situation des Vereins sei auch nach dem Umbau gut. Dank der Zuschüsse der Gemeinde Beckingen, der Sportplanungskommission (SPK) sowie der finanziellen und materiellen Unterstützung der Sponsoren verbleibe dem TCH eine überschaubare Restschuld, die durch entsprechenden Einsatz Ende des nächsten Jahres erledigt sein sollte. In den vergangenen acht Monaten wurden 3000 Arbeitsstunden geleistet. "Ich bin stolz auf das große Engagement unser Mitglieder, der freiwilligen Helfer und des Vorstandes, dass wir alle an einem Strang gezogen haben und pünktlich zum ersten Medenspiel fertig wurden", unterstrich der Vorsitzende. In Eigenarbeit geleistet Sein Stellvertreter Werner Luckhardt und die Vereinskollegen Thomas Baccus, Johannes Lauer, Alban Zenner, Erhard Hardt, der auch die Bauleitung hatte, und er hätten als "harter Kern" geschuftet, wofür es für sie eine besondere Anerkennung gab. Ortsvorsteher Joachim Gratz, der selbst, worauf er stolz ist, zusammen mit Gerd Heintz und Erhard Hardt die Rohbauarbeiten ausgeführt hatte, gratulierte dem Verein zum neuen Haus und allen, die in selbstloser ehrenamtlicher Tätigkeit zu dessen Gelingen beigetragen haben. "Ich darf dem Verein für die Vervollständigung und Verschönerung des Sport-, Spiel- und Freizeitzentrums danken", sagte er. Gute Vereinsarbeit Die Grüße des Saarländischen Tennisbundes übermittelte dessen Präsident Hans. "Der Tennissport hat verschiedene Facetten. Dass in den Vereinen unterschiedlich gewirkt wird, sieht man erfreulich hier in Honzrath im Gegensatz zu einem kürzlich besuchten Verein. Ich gratuliere, das habt ihr gut gemacht", betonte er. Bürgermeister Seger, der in jungen Jahren selbst Tennisspieler war, dann aber den Schläger zugunsten der kulturellen Arbeit an den Wand hängte, beglückwünschte den Verein ebenfalls zu dem gelungenen Werk und meinte anerkennend: "Während andere Vereine zurückbauen müssen, wird hier ausgebaut." In geselliger Runde wurde das Ereignis dann gebührend gefeiert.

Auf einen BlickGäste: Bürgermeister Erhard Seger, Ortsvorsteher Joachim Gratz, der Präsident des Saarländischen Tennisbundes, Paul Hans, Mitglieder politischer Gremien, Sponsoren, Vertreter der Sparkasse, Volksbanken, befreundeter Tennisclubs und der Ortsvereine. nbHintergrundDer TC Honzrath wurde 1970 als Sparte des Sportvereins gegründet. Er hat sich dann selbständig gemacht und stetig weiterentwickelt. Die Mitgliederzahl beträgt derzeit 190, wovon die Hälfte jünger als 40 Jahre ist. Im Spielbetrieb sind drei Damenmannschaften, eine Herrenmannschaft und je eine Damen- und Herrenmannschaft 40 sowie für die Jugend ein Kleinfeld, zwei Bambini, drei Juniorinnen U 15, eine Junioren U 15, zwei Juniorinnen U 18 und eine Junioren U 18. Es stehen sechs Sandspielplätze zur Verfügung. nb