1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Beckingen

Beckingen: Neues Spielzeug für die trüben Tage

Beckingen : Neues Spielzeug für die trüben Tage

Beckinger Grundschüler freuen sich über Lego-Spielsachen aus einer Bürgermeister-Spende.

Anlässlich der großen Abschieds- und Einführungsfeier Ende Mai in der Deutschherrenhalle hatten der bisherige Beckinger Bürgermeister Erhard Seger und sein Nachfolger, der aktuelle Amtsinhaber Thomas Collmann, auf persönliche Geschenke verzichtet. Stattdessen wünschten sie Geldspenden für verschiedene sinnvolle Zwecke. Seger entschied sich für die Unterstützung der Orgelpatenschaft der Pfarrkirche St. Leodegar Düppenweiler und soziale Zwecke, während Collmann die Kindergärten und Grundschulen in der Gemeinde Beckingen am Herzen lagen.

Insgesamt kamen bei der Feier über 12 000 Euro zusammen, Das Geld wurde zwischenzeitlich   anteilsmäßig verteilt wurde. Der ehemalige Bürgermeister Erhard Seger hatte seinen Spendenanteil in Höhe von 5507,50 Euro in der Pfarrkirche St. Leodegar zur Restaurierung der Orgel und für soziale Zwecke in Düppenweiler verteilt und der jetzige Bürgermeister Thomas Collmann seinen Spendenertrag von 6962,50 Euro an die drei Grundschulen mit jeweils 1000 Euro und die neun Kindergärten in der Gemeinde mit jeweils 440,27 Euro verteilt.

Bürgermeister Collmann schaute nun in der Grundschule Beckingen, ob die 1000 Euro schon für was Schönes verwendet wurden. Wie Schulleiter Martin Breinig ihm berichtete, schoss die Schule noch selbst einen Hunderter dazu, um Lego-Classic-Spielsachen für alle acht Klassen anzuschaffen. „Diese kommen bei den Schülern gut an. Sie sind besonders gedacht für Regentage, die kalte Jahreszeit und den letzten Schultag vor den Ferien, damit sich die Kinder sinnvoll in den Pausen beschäftigen können“, betonte Breinig. Alle waren sich einig, dass mit den Legos ein Traum der Kinder erfüllt wurde. Bürgermeister Collmann zeigte sich über die gelungene Spende erfreut und wünschte den Kindern sowie auch dem Lehrpersonal viel Spaß mit den Lego-Spielsätzen und bedankte sich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.