| 20:39 Uhr

Beckingen
Neues Leben in der ehemaligen Post

Der Richtstrauß symbolisiert den Abschluss der letzten Rohbauarbeiten des großen Bauprojektes ehemaliges Postgebäude in Beckingen.
Der Richtstrauß symbolisiert den Abschluss der letzten Rohbauarbeiten des großen Bauprojektes ehemaliges Postgebäude in Beckingen. FOTO: Norbert Becker
Beckingen. In Beckingen entstehen direkt beim Rathaus neue Wohn- und Geschäftsräume im früheren Dienstsitz der Post in der Bergstraße. Von Norbert Becker

Mit einem Richtfest bedankte sich die B&R Immobilien Beckingen GmbH bei allen Handwerkern, die bisher am Um- und Erweiterungsbau des ehemaligen Postgebäudes im Beckinger Ortszentrum mitwirkten. Das im Jahre 1978 von der Bundespost an der Ecke Bergstraße/Zufahrt zum Rathaus (heute Alois-Jacobs-Platz) errichtete Gebäude stand bis zum Beginn der Umbau- und Erweiterungsarbeiten zeitweise ganz leer. Zum 1. Oktober 2017 hatte die Post auch ihren dort nur noch verbliebenen Verteiler- und Zustellstützpunkt nach Rehlingen verlegt. Der seither erfolgte Umbau nebst Erweiterung verlief sehr zügig, und so konnte nun bereits ein Richtfest gefeiert werden.


Traditionell wurde dabei der fertige Rohbau mit einem wohlwollenden Richtspruch eines Zimmerermeisters getauft, in dem es hieß: „Lob ist vor allem den fleißigen Händen, Meistern, Gesellen und Lehrlingen zu spenden. Können und Fleiß mit Wissen gepaart, schufen ein Haus nach Meisterart.“ Der Rohbau, dessen Parterre- und Erdgeschoss bereits Anfang Juli die Caritas Saar-Hochwald GmbH beziehen konnte, wurde in nur sechs Monaten fertiggestellt.

Zum Richtfest konnte der Investor B&R Immobilien unter anderem als Gäste Umweltminister Reinhold Jost, Bürgermeister Thomas Collmann, dessen Vorgänger Erhard Seger sowie Vertreter des Gemeinde- und Ortsrates begrüßen. Minister Jost sprach dem Bauvorhaben und dessen Investoren seine besten Wünsche für die Zukunft aus.



Er hob namens der Landesregierung für das wirtschaftliche Engagement der Familien Brandstätter und Repplinger bei der Realisierung des Bauprojektes hervor und zeigte sich von dem gelungenen Bauwerk und Nutzungskonzept angetan. Dies war auch Bürgermeister Collmann und betonte: „Für diese große und mutige Investition darf ich ihnen den Dank der Gemeinde Beckingen aussprechen.“ Der Verwaltungschef sprach von einem gelungenen Bauvorhaben im Eingangsbereich des Rathauses und hob positiv hervor, dass während der Bauphase hier alles gut verlaufen sei. Besonders begrüßte der Bürgermeister die Tatsache, dass überwiegend lokal ansässige Handwerksbetriebe tätig waren, und mit dem Gebäude etwa 50 weitere Arbeitsplätze in Beckingen geschaffen werden.

Zu den Verwaltungsräumen der Caritas und weiteren Verwaltungsräumen im Geschoss darüber ziehen im Erdgeschoss eine Tierärztin und ein Logopäde ein. Die Eröffnung der Tierarztpraxis ist für Mitte September vorgesehen. Über den beiden Praxen entstehen vier Wohneinheiten mit je einem Balkon, bevor der Bau mit zwei hochwertig ausgestatteten barrierefreien Penthouse-Wohnungen mit Dachterrasse abgeschlossen wird.

Der komplette Erweiterungsbau, in den 2,5 Millionen Euro investiert werden, soll im ersten Quartal 2019 fertig gestellt werden.