1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Beckingen

Neue Bäckerei in Reimsbach mit Backwaren - aber nur vom Vortag

Reimsbach : Eine zweite Chance für Brot von gestern

Die „TAG/2 Bäckerei“ in Reimsbach bietet ausschließlich Brot, Brötchen und Kaffeestückchen vom Vortag an.

Jeder Bäcker hierzulande kennt das Problem: Was tun mit Broten und Brötchen, die abends bei Ladenschluss noch unverkauft in der Theke ruhen? Die hochwertigen Backwaren haben nichts von ihrem gesunden Nährwert verloren, allein die knackige Frische ist am folgenden Tag futsch. Nur ein Teil davon kann zu Paniermehl verarbeitet werden. Die wachsende Bedeutung von Umweltschutz und Ressourcenschonung verbietet aber eigentlich die schnöde Entsorgung. Vor diesem Hintergrund ließ sich Alexander Louis, der mit seiner Mutter in Weiskirchen die gleichnamige Bäckerei und Konditorei mit vier Filialen im Landkreis Merzig-Wadern führt, eine Lösung einfallen, die in seinen Augen einen ebenso ökonomisch wie ökologisch sinnvollen Kompromiss darstellt: eine Bäckerei, die den Backwaren vom Vortag eine zweite Chance gibt.

Im Gespräch mit der SZ betonte er, dass dieses Konzept im engen Dialog mit Michael Lenz entwickelt worden sei, der in Reimsbach genau gegenüber der neuen „TAG/2 Bäckerei“ sein Culinarium betreibt. Gemeinsames Ziel sei es gewesen, Frisches vom Vortag in der leerstehenden Bäckerei auf der anderen Seite der Reimsbacher Straße 62a anzubieten. Louis: „Und weil diese Idee perfekt in unsere Unternehmens-Philosophie passt, können wir heute in Beckingen-Reimsbach unsere ‚TAG/2 Bäckerei’ eröffnen.“

Die ersten Kunden, darunter Bürgermeister Thomas Collmann und die stellvertretende Ortsvorsteherin Doris Braun, ließen sich anlässlich der Eröffnung interessiert sein Konzept erläutern, das hochwertige Backwaren vom Vortag zum halben Preis verspricht. Louis: „Sobald in unseren Betrieben der Feierabend ansteht, packen wir alle nicht verkauften Brötchen, Brote und Kaffeestückchen ein, um sie in unsere neue ‚TAG/2 Bäckerei’ nach Reimsbach in die Reimsbacher Straße 62a zu bringen. Dort bekommen sie am Folgetag als nach wie vor hochwertige Nahrungsmittel eine zweite Chance – zum halben Preis.“ Die ebenfalls eingeladene Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger musste zur Eröffnung absagen, versprach aber, in den kommenden Tagen mal reinzuschauen.

Aber mit diesem Engagement gegen Lebensmittelverschwendung und für die Wertschätzung gesunder Backwaren lässt es der Geschäftsmann nicht bewenden. „In unserem neuen Laden verzichten wir konsequent auf jede Plastiktüte. Und Kunden, die zum Einkauf ihren eigenen Brotbeutel mitbringen, werden dafür mit einem Preisnachlass – über den halben Preis hinaus – von zwei Cent pro Stück belohnt.“ Die Summe dieser zwei-Cent-Einkäufe will Louis später als Spende Umweltverbänden zugutekommen lassen.

Verkäuferin Heike Vogeler berichtete bei der Eröffnung der „TAG/2 Bäckerei“ von ersten Kunden, die bereits längere Anfahrten in Kauf genommen hätten, um mit ihrem Einkauf von gesunden Nahrungsmitteln zum halben Preis einen kleinen Beitrag für ihr Portemonnaie, aber auch für ihr Umweltgewissen zu leisten. Die Eröffnungsgäste, die sich in diesem neuen Geschäft auch in Zukunft Kaffee und Snacks schmecken lassen können, waren sich jedenfalls einig, dass Alexander Louis mit seiner neuen Geschäftsidee interessante Lösungsansätze realisiert, die ganz und gar einem neuen Zeitgeist entsprechen.