| 20:26 Uhr

Haustadt
MIG startet mit jeder Menge Theater ins Festjahr

Die Laienspieler der MIG 78 Haustadt werden auch im Jubiläumsjahr mit ihren Theateraufführungen das Publikum begeistern.
Die Laienspieler der MIG 78 Haustadt werden auch im Jubiläumsjahr mit ihren Theateraufführungen das Publikum begeistern. FOTO: Norbert Becker
HAUSTADT. Am 3. und 4. März wird die Komödie „Der wahre Jakob“ aufgeführt – ein Stück mit Erinnerungswert für die MIG 78 Haustadt.

 Die weithin bekannte Musikinteressengemeinschaft (MIG 78) Haustadt beginnt das Festjahr zu ihrem 40-jährigen Bestehen (ausführlicher Bericht hierzu folgt noch) mit zwei Theateraufführungen am Samstag, 3. März, 20 Uhr,  und Sonntag, 4. März, 18 Uhr, im altehrwürdigen Saal Urhahn-Adam.


Dabei kommt es mit dem heiteren Stück „Der wahre Jakob“ zu einer von Gerd Günther Heck bearbeiteten Neuauflage. Denn „Der wahre Jakob“ war das erste Theaterstück, das im Jahre 1985 von der MIG 78 bereits unter der Regie von Heck aufgeführt wurde.

Der Schwank besteht aus drei Akten. Die Autoren Ernst Bach und Franz Arnold  geben mit ihrem Bühnenwerk einen vergnüglichen Rückblick in eine Zeit, als Sitte und Moral noch einen anderen Stellenwert hatten, und garantieren damit einen lustigen Theaterabend mit tollem Inhalt.



Und darum geht es: Anton Struwe ist Stadtrat aus Peißenbach und fährt zu einem Sittlichkeitskongress nach Berlin. Der „Tugendwächter“ nutzt die Gelegenheit und möchte sich in kleines Abenteuer mit der Varieté-Tänzerin Yvette flüchten. Diese ist jedoch die Tochter aus der ersten Ehe seiner Frau Mila, wovon Struwe aber nichts weiß. Als Yvette in der sittenstrengen Provinzstadt Peißenbach auftaucht, gerät die heile Welt gehörig aus den Fugen.

„Mehr will ich nicht verraten, denn die hoffentlich vielen Theaterfreunde aus Haustadt und Umgebung sollen dies selbst erleben“; meint Spielleiter Heck, der auch selbst mitmacht. Seit einigen Wochen wird bei bester Stimmung intensiv geprobt. Von den insgesamt 13 Darstellern, sind noch drei Akteure der ersten Aufführung mit dabei, davon einer sogar noch in der gleichen Rolle.

Karten sind im Vorverkauf  bei der Gastwirtin Gertrud Urhahn erhältlich.

Die Mitwirkenden: Stefan Adam, Lucas Adam, Nicolas Adam, Franziska Zell, Tanja Altmeier, Joachim Altmeier, Georg Altmeier, Andrea Altmeier, Guisy Vitellaro, Isabell Elpel, Elke Schäfer, Günter Schwinn, Gerd Günther Heck .