| 20:09 Uhr

Haustadt
Show, Tanz, Musik und eine Datingshow

Die beiden zehnjährigen Nachwuchstalente Jannis Faust (rechts) und Milo Berg bewiesen ihr Können.
Die beiden zehnjährigen Nachwuchstalente Jannis Faust (rechts) und Milo Berg bewiesen ihr Können. FOTO: Norbert Becker
HAUSTADT. Die Musik-Interessen-Gemeinschaft 78 Haustadt begeisterte zum Vereinsjubiläum ihre Gäste mit zwei bunten Abenden.

Mit zwei bunten Abenden zum 40-jährigen Bestehen der Musik-Interessen-Gemeinschaft (MIG) 78 Haustadt begeisterten die Akteure im Alter von zehn bis 60 Jahren die vielen Besucher und boten ihnen ein sehenswertes Spektrum ihres Könnens. Als besondere Gäste konnte Moderator Gerd-Günther Heck, Gründungsmitglied der MIG, unter anderem Bürgermeister Thomas Collmann und den neuen Ortsvorsteher Klaus-Peter Scheuren willkommen heißen.


In seiner bekannt lockeren Art führte Heck, teilweise mit den Co-Moderatoren Friedel Gräff und Wolfgang Müller, jeweils durch die beiden mehrstündigen Veranstaltungen, zu der das Showgruppenteam ein tolles und abwechslungsreiches Programm mit Sketchen, Playbacks und Tänzen aus Musicals über die Bühne gehen ließ.

Los ging es mit dem Intro-Tanz. Es folgte eine Reihe von Sketchen. Mit dem Auftritt „Freestyle Tanz“ bewiesen die beiden Zehnjährigen Jannis Faust und Milo Berg ihr junges künstlerisches Talent. Zudem präsentierte sich Jannis später live als umjubelter Gesangssolist. Eine Datingshow im Stil der Fernseh-Sendung „Take me out“ sorgte für viel Stimmung. Auch an Show-Tänzen fehlte es nicht. So wurden Ausschnitte aus dem Film-Musical „Grease“ und Zellenblocktango aus dem Musical „Chicago“ aufgeführt. Zum krönenden Abschluss der gelungenen Abende sangen alle Mitwirkenden als Chor Lieder mit Texten von Gerd-Günther Heck, der auch neben Friedel Gräff und Wolfgang Müller als Solist auftrat.