| 20:30 Uhr

Gemeinschaftskonzert
Männerchor wird mit Akkordeon unterstützt

Haustadt. ( Zu einem Gemeinschaftskonzert mit dem Männerchor Hülzweiler und dem Akkordeonorchester Ensdorf lädt die Chorgemeinschaft Beckingen-Haustadt an diesem Sonntag, 5. November, 17 Uhr, in das Gasthaus Urhahn in Haustadt ein. Weitere Mitwirkende sind Helena Klein als Gesangssolistin, Lina Litz am Klavier und Elina Zenner mit der Violine. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Svetlana Schneider. Zu Beginn tritt das Akkordeonorchester mit einer Ouvertüre in C-Dur auf. Nach dem Grußwort des ersten Vorsitzenden Alfred Ewen bringt der Männerchor „Ein Lied für Dich“ und „Das Leben ist eine Reise“ zu Gehör. Es folgt das Akkordeonorchester mit „Gabriel´s Oboe“ und „Blauer Himmel“.

( Zu einem Gemeinschaftskonzert mit dem Männerchor Hülzweiler und dem Akkordeonorchester Ensdorf lädt die Chorgemeinschaft Beckingen-Haustadt an diesem Sonntag, 5. November, 17 Uhr, in das Gasthaus Urhahn in Haustadt ein. Weitere Mitwirkende sind Helena Klein als Gesangssolistin, Lina Litz am Klavier und Elina Zenner mit der Violine. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Svetlana Schneider. Zu Beginn tritt das Akkordeonorchester mit einer Ouvertüre in C-Dur auf. Nach dem Grußwort des ersten Vorsitzenden Alfred Ewen bringt der Männerchor „Ein Lied für Dich“ und „Das Leben ist eine Reise“ zu Gehör. Es folgt das Akkordeonorchester mit „Gabriel´s Oboe“ und „Blauer Himmel“.


Weiter geht es mit den Männerchor-Darbietungen „Tschrelo pepela“ und „Amapolita“. Als Solo-Einlagen werden  dann gesanglich „Wishing you were somehow here again“ und am Klavier „Chardash“ gebracht, ehe der Männerchor mit „Santa Lucia“ und „Frei wie der Wind“ den ersten Teil abschließt. Er beginnt auch den Teil zwei mit „Sing mit mir“, „Zeit ist ein Geschenk“ und „Das Leben ist eine Reise“.  Mit „Belle“ und der finnischen Volksweise „Koivukuja“ wartet anschließend wieder das Akkordeon-Orchester auf. „Dschingis Khan“ und „Griechischer Wein“ heißt es danach mit dem  Männerchor. Dann treten Chor und Orchester mit dem Potpourri „Zwischen Don und Wolga“ auf sowie zum Schluss gemeinsam mit dem Hit „Freiheit“ von Marius-Müller Westernhagen. „Ein Besuch des Konzertes lohnt sich“, sagt der Vorsitzende Ewen und lobt die gute Probenarbeit im Hinblick auf die Veranstaltung.

Der Eintritt beträgt sieben Euro.