1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Beckingen

Männerchor Düppenweiler lädt zu Ohren- und Gaumenschmaus ein

Männerchor Düppenweiler lädt zu Ohren- und Gaumenschmaus ein

Bei seinem Konzert mit weltlicher Literatur „Feuerstrom der Reben“ am Samstag, 11. Oktober, 20 Uhr, hat der Männerchor Düppenweiler erstmals mit einem neuen Konzept Gesang und Gaumenfreude zusammen auf dem Programm. Auch wurde mit der Fahrzeughalle der Feuerwehr ein besonderer Veranstaltungsort gewählt.

Damit geht der Chor ganz bewusst neue Wege. "Es ist seit unserer 100-Jahr-Feier im Jahre 2009 wieder das erste eigene Konzert unseres Chores, der 1909 als MGV Liederkranz gegründet wurde und sich 2004 in Männerchor umbenannte. Mit über 40 Sängern gehört er zu den größten Männerchören der Region. Für sein musikalisches Wirken wurde ihm die Zelterplakette verliehen", sagt Heinz Geilenkirchen , seit nunmehr sechs Jahren erster Vorsitzender.

Nun stehen Gesang und Gaumenfreude beim neuen Konzertkonzept "Feuerstrom der Reben" im besonderen Ambiente der Fahrzeughalle der Feuerwehr an. Diese stellt nicht nur freundlicherweise die Halle zur Verfügung, sondern sorgt auch mit guten Köchen für die Bewirtung. Neben dem Männerchor Düppenweiler unter Leitung von Erhard Seger wirken am Piano Florian Schwarz und als Solist Franz-Josef Johann mit.

Der Chor ist für sein breit gefächertes Repertoire bekannt, wobei der Schwerpunkt auf zeitgenössischen Komponisten und Arrangeuren liegt. Auch das geistliche Liedgut kommt im Männerchor nicht zu kurz, denn viele Auftritte finden in der Kirche statt. Der Chor hat sich neben der weltlichen Literatur auch ein beträchtliches Repertoire an Advents- und Weihnachtssätzen angeeignet. Beim "Feuerstrom der Reben" können sich die Freunde des Chorgesanges jetzt wieder an der Vielfalt des stimmgewaltigen Klangkörpers erfreuen. Nach dem Eröffnungslied werden Wein, Fingerfood und zahlreiche Chorsätze zum Thema Wein und Liebe präsentiert.

Schlusslied der Gesangsdarbietungen wird ein zum Thema des Abends passender Titel aus dem "Zigeunerbaron" sein, ehe zum Ausklang noch ein warmes Süppchen die Gaumenfreuden abrundet.

Der Eintritt beträgt elf Euro. Darin enthalten sind ein Sektempfang und das zwischen den musikalischen Beiträgen gereichte Fingerfood auf Platten. Weitere Getränke gehen extra. Kartenvorkauf beim Vorsitzenden Heinz Geilenkirchen , Telefon (0 68 32)16 66, dem Floralen Ambiente Sonja Willkommen (Düppenweiler ) sowie Blumen und Gestecke Peter Kiefer (Düppenweiler ).