| 20:50 Uhr

Reimsbach/Oppen
Land unterstützt die Sanierung der Kitas in Oppen und Reimsbach

Überreichung der Zuschussbescheide für die Kitas Oppen und Reimsbach. Auf dem Foto (von links) SPD-Gemeinderatsfraktionsvorsitzender Josef Bernardi, der Reimsbacher Ortsvorsteher Jürgen Dörholt, Bürgermeister Thomas Collmann, Staatssekretärin Christine Streichert-Clivot, MdL Martina Holzner, die Oppener Kita-Leiterin Michaela Fried, die zuständige AWO-Kita Geschäftsführerin des Saarlandes, Heike Morbach, die AWO-Kita-Bereichsleiterin für Saarlouis und Merzig, Sandra Hein, die Katholische Kita egGmbH-Gesamtleiterin für Merzig, Helga Bourgeois, und die Leiterin der St. Andreas-Kita Reimsbach, Gudrun Frischmuth.
Überreichung der Zuschussbescheide für die Kitas Oppen und Reimsbach. Auf dem Foto (von links) SPD-Gemeinderatsfraktionsvorsitzender Josef Bernardi, der Reimsbacher Ortsvorsteher Jürgen Dörholt, Bürgermeister Thomas Collmann, Staatssekretärin Christine Streichert-Clivot, MdL Martina Holzner, die Oppener Kita-Leiterin Michaela Fried, die zuständige AWO-Kita Geschäftsführerin des Saarlandes, Heike Morbach, die AWO-Kita-Bereichsleiterin für Saarlouis und Merzig, Sandra Hein, die Katholische Kita egGmbH-Gesamtleiterin für Merzig, Helga Bourgeois, und die Leiterin der St. Andreas-Kita Reimsbach, Gudrun Frischmuth. FOTO: Norbert Becker
OPPEN/REIMSBACH. Fast eine halbe Million Euro steckt Beckingen in dringend notwendige Arbeiten an beiden Kindergärten. Das Land trägt ein Drittel davon.

Nun können die notwendigen Baumaßnahmen an den Kindertagesstätten Reimsbach und Oppen in Gang gesetzt werden, denn die Bezuschussung durch das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes  ist gesichert. So freuten sich Bürgermeister Thomas Collmann und seine zuständigen Mitarbeiter, MdL Martina Holzner (SPD), Ortsvorsteher Jürgen Dörholt (Reimsbach) und der stellvertretende Ortsvorsteher Dirk Maxem (Oppen), der SPD-Gemeinderatsfraktionsvorsitzende Josef Bernardi sowie die örtlichen und überörtlichen Leitungen der Kitas über den Besuch von Staatssekretärin Christine Streichert-Clivot. Denn sie überbrachte die erhofften Zuschussbescheide in Höhe von 109 650 Euro für Reimsbach und 36 030 Euro für Oppen (wir berichteten bereits kurz).


„Ich freue mich, die beiden Zuschussbescheide zur Dacherneuerung der Kita Oppen und zur Brandschutzertüchtigung sowie Erneuerung von Fenstern und Türen der Kita Reimsbach in Empfang zu nehmen“, sagte der Bürgermeister. Gerade im Bereich der Schulen und Kindergärten sei es die Absicht der Gemeinde, in den kommenden Jahren Qualitätsverbesserungen durchzuführen. Hierzu habe der Gemeinderat im Doppelhaushalt 2018/19 für die Maßnahmen in Oppen 120 .000 Euro und in Reimsbach mit 370 000 Euro veranschlagt. „So war es nunmehr wichtig, dass die Gemeinde auch den eingeplanten Zuschussanteil erhält. Ich hatte mit Minister Ulrich Commercon Kontakt aufgenommen und er sagte mir die Unterstützung für die beiden Projekte zu, ebenso auch bereits vorab für die noch in Planung befindliche Gesamtsanierung der Kita Haustadt, die mit 1,5 Millionen Euro eingeplant ist“, ergänzte Collmann.

Staatssekretärin Streichert-Clivot unterstrich die Wichtigkeit einer guten Zusammenarbeit zwischen den Kitas und der Gemeinde. Die Kitas seien Bindeglied zu den Familien. „Es ist wichtig, dass die Politik die Rahmenbedingungen setzt und es freut mich, dass die Gemeinde viel Geld in die Hand nimmt, um auch Arbeiten an bestehenden Gebäuden in Angriff zu nehmen“, befand sie. Nach ihren Worten haben die Eltern großes Vertrauen in die Einrichtungen, in denen sich die Kinder wohl fühlen sollen. Sie wies auch auf deren Präventionsarbeit und Leistungen zur Vereinbarkeit von Familien und Beruf hin. Ihr Dank galt den Einrichtungen für ihre geleistete Arbeit. Sie sei froh, dazu was beitragen zu können.  Auch der stellvertretende Oppener Ortsvorsteher Maxem bedankte sich, dass die seit Jahren anstehende Dachsanierung nun an die Reihe komme. Dem schloss sich der Reimsbacher Ortsvorsteher Dörholt für die nun bald beginnenden Brandschutz- und Energie-Einsparungsarbeiten durch neue Fenster nebst Türen an. Seitens der Arbeiterwohlfahrt (Awo)  Saarland zeigte sich deren Geschäftsführerin für den Bereich Kita, Heike Morbach, erfreut, dass nun die Arbeiten am Oppener Awo-Kita-Gebäude, wo Michaela Fried seit über 20 Jahren Leiterin ist, angegangen werden. Helga Bourgeois, Gesamtleiterin für Merzig bei der Katholischen Kita Saarland egGmbH, sprach ebenfalls ein Dankeschön für die Bezuschussung der Reimsbacher Kita aus und lobte die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde und dem Kreis.