Klare Motive, harmonische Farben

Beckingen. Das Beckinger Rathaus erstrahlt schon eine Weile in neuem Glanz, nun wird erstmals der Sitzungssaal des renovierten Rathauses zum Ausstellungsraum. Gleich zu Beginn des neuen Jahres stellt Amanda Witting aus Düppenweiler ihre Malereien aus. Amanda Witting wurde 1950 in Trier geboren. "Schon als Kind malte ich und nahm an Schulausstellungen teil", erinnert sie sich

Beckingen. Das Beckinger Rathaus erstrahlt schon eine Weile in neuem Glanz, nun wird erstmals der Sitzungssaal des renovierten Rathauses zum Ausstellungsraum. Gleich zu Beginn des neuen Jahres stellt Amanda Witting aus Düppenweiler ihre Malereien aus. Amanda Witting wurde 1950 in Trier geboren. "Schon als Kind malte ich und nahm an Schulausstellungen teil", erinnert sie sich. Sie stammt aus einer großen Familie und pflegt seit 20 Jahren ihre Schwester Lisa. "Die Malerei gibt mir Kraft und Ruhe, und so sollen auch die Bilder auf den Betrachter wirken", erklärt sie. "Ein Bild muss gefallen, die Technik ist für mich nicht so wichtig", meint sie. Vor rund sieben Jahren fing Amanda Witting nach längerer Pause wieder mit der Malerei an, nahm privaten Malunterricht bei der russischen Diplom-Kunstmalerin Tanja Bach aus Nalbach. Ihr Werk ist vielseitig. Auffallend sind die klaren Motive und die harmonische Farbgestaltung. Blumen, Landschaften, Tiere und Menschen, auch Aktmalerei, sind Amanda Wittings Lieblingsmotive. Die Bilder sind farbenfroh, oft kräftig, aber harmonisch, mit klaren Motiven. "Das Malen macht mich ganz ruhig", betont sie, und vor allem ihre Blumen, aber auch die Seenlandschaften oder Herbstlandschaften wirken dementsprechend auf den Betrachter. So sorgten zum Beispiel besonders ihre Blumenmotive für eine positive Ausstrahlung in der Strahlentherapie des Marien-Klinikums St.- Elisabeth-Klinik Saarlouis. Weitere Ausstellungen ihrer Aquarelle fanden in den Räumen und dem Foyer der Stadtwerke Dillingen, in der Hauptstelle der Sparkasse Merzig-Wadern und im Merziger Bistro Villa Fuchs statt. Amanda Witting lernte verschiedene Techniken. Sie bevorzugt Aquarelle, malt aber auch mit Ölfarben und beherrscht auch die Acrylmalerei. In Zukunft möchte die Künstlerin neue Wege gehen und sich in Richtung "Abstrakte Malerei" weiterentwickeln. Gelegenheit, die farbigen Träume von Amanda Witting in ihrer Vielfalt zu betrachten, gibt es bei der Ausstellung, die am kommenden Samstag, 17. Januar, um 15 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses eröffnet wird. Die Ausstellung ist bis 26 Februar zu sehen. red