Heimatverein: Kathreinenmarkt lockt wieder

Heimatverein : Kathreinenmarkt lockt wieder

Auf Einladung des Heimatvereins präsentieren Teilnehmer aus Honzrath Handwerkskunst und mehr.

(red) Auch in diesem Jahr findet der traditionelle Kathreinenmarkt des Heimatvereins Honzrath zusammen mit anderen Vereinen und Hobbykünstlern nur noch an einem Tag, und zwar am Kirmessonntag, 26. November, auf dem ehemaligen Schulhof und in der Mehrzweckhalle statt. Los geht es um 11 Uhr mit einer kleinen Eröffnungszeremonie. Dann präsentieren Teilnehmer aus Honzrath und Umgebung den Besuchern wieder ein vielfältiges Angebot.

Der Heimatverein stellt alte Werkzeuge und Heimatblätter vor. Für das leibliche Wohl sorgt seine Mundartgruppe ab 12 Uhr mit einem Mittagessen mit Schnitzel, Pommes frites und Salat sowie gebratener Blut- und Leberwurst.

In der Pausenhalle werden Bioschinken, Hausmacher Blut- und Leberwurst, Dürffleisch, Schweineschmalz und Schweinskäs zum Kauf angeboten. Der Naturschutzverein Honzrath ist wieder mit Köstlichkeiten wie Wildsuppe, Pizza, Flammkuchen und Glühwein mit von der Partie.

Advents- und Weihnachtsschmuck sowie Mineralienschmuck bietet die Handarbeitsgruppe an. Auch die Frauen der Arbeiterwohlfahrt haben wiederum Bastel- und Handarbeiten nebst Weihnachtsgebäck im Angebot.

Erneut dabei ist ebenso die Kita St. Luzia Erbringen mit einem großen Büchermarkt, Weihnachtsgebäck sowie einer Bastel- und Leseecke für Kinder.

Zu den weiteren Teilnehmern gehören Christa Ried und Simone Cafuta mit Gemälden, Ilse Kollmann mit Patchwork-Arbeiten, Reinhard Kremer mit Fotos aus der Natur, Gisela Mattischent mit Enkaustik-Arbeiten, Lukas Roth mit Bienenhonig und Wachsprodukten, Hobby-Autor Hans-Peter Spelz mit Mundartliteratur und Jan Weiß mit alten Radios und dazugehörenden Bastelarbeiten.

Um 13.30 Uhr werden Kinder der Grundschule Reimsbach Lieder zu Gehör bringen. Ein Besuch der Veranstaltung, die bis 18 Uhr geöffnet ist, lohnt sich also.

Mehr von Saarbrücker Zeitung