Junge Feuerwehrleute zeigen in Beckingen ihr Können

Beckingen : 71 junge Wehrleute kämpfen um Trophäe

Bei einem Wettkampf haben die Nachwuchskräfte aus der Gemeinde Beckingen ihr Können unter Beweis gestellt.

Der Feuerwehrnachwuchs der Gemeinde Beckingen hat auf dem Alois-Jacobs-Platz beim Rathaus seinen Wettkampf um die Trophäe des Wehrführers durchgeführt. Insgesamt 71 Jugendwehrmädchen und -buben traten zu spannenden Kämpfen und Spielen an. Vor den aufmerksamen Augen der 27 Wertungsrichter und Betreuer sowie auch der Eltern und Gäste stellten sie ihr Können unter Beweis.

Fünf Staffeln mit je sechs Jugendlichen aus verschiedenen Löschbezirken traten im eigentlichen Wettkampf gegeneinander an. Sie mussten eine Übung mit Aufbau einer Saugleitung und dem Vortragen eines Löschangriffs mit zwei C-Rohren, einen Staffellauf über 80 Meter, das Fertigen von Stichen und Knoten, ein Ratespiel zum Kennen der Gerätschaften der Feuerwehrfahrzeuge und ein Geschicklichkeitsspiel mit einer Krankentrage meistern.

Bei den Begleitspielen hatten 41 nicht am direkten Wettkampf teilnehmende Jugendliche die Aufgaben, einen Notruf abzusetzen, einen Staffellauf zu absolvieren, das Binden von Knoten zu zeigen und einen Minilöschangriff mit einem B- und einem C-Rohr nebst eingebundenem Verteiler vorzuführen. Ebenso erwarben einige Jugendliche bei der gleichzeitig durchgeführten Abnahme die Jugendflamme das Abzeichen, das ihnen nach bestandenen Kriterien von Jörg Frischbier als Wettbewerbsleiter der saarländischen Jugendfeuerwehren und Remy Reinert als Wettbewerbsleiter der Jugendfeuerwehren des Landkreises Merzig-Wadern überreicht wurde.

Nach der schnellen Auswertung ließ Gemeindejugendfeuerwehrbetreuer Timo Schumacher die Jugendlichen zur Siegerehrung (siehe Info) antreten, der als Gäste wie Bürgermeistermeister Thomas Collmann, einige Ortsvorsteher, Wehrführer Martin Schneider, Ehrenwehrführer Herbert Emmel sowie weitere Wehrleute beiwohnten. Bürgermeister Collmann und Wehrführer Schneider lobten die gezeigten Leistungen sowie gute Jugendarbeit der Feuerwehr insgesamt. Besonders stolz waren die Jugendwehrleute aus Beckingen und ihr Betreuer Helmut Groß, die als Vorjahressieger erneut den ersten Platz erkämpft hatten. Große Freude herrschte aber auch bei der Jugendfeuer insgesamt, denn Ehrenwehrführer Herbert Emmel, der vor rund 50 Jahren den Pokalwettkampf ins Leben gerufen hatte, überreichte einen Scheck von 1000 Euro an den Gemeindejugendfeuerwehrbeauftragten Timo Schumacher. Diesen Betrag brachte er aus Spenden anlässlich der Vollendung seines 90. Lebensjahres im vorigen Jahr zusammen und bewies damit, dass er immer noch mit viel Herzblut an den Nachkömmlingen seiner Lebensaufgabe Feuerwehr hängt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung