Jugendfeuerwehren der Gemeinde Beckingen wählen neuen Sprecher

Nachwuchs der Feuerbekämpfung : Michael Schwendler neuer Jugendsprecher

Der Feuerwehrnachwuchs der Gemeinde Beckingen wählte den 15-Jährigen aus Reimsbach.

Der Feuerwehrnachwuchs der Gemeinde Beckingen traf sich zur Neuwahl eines Jugendgruppensprechers in der Weidentalhalle. Als Gäste begrüßte der Gemeindejugendfeuerwehrbeauftragte Timo Schumacher neben den Jugendlichen und ihren Betreuern auch Bürgermeister Thomas Collmann, die stellvertretende Hargarter Ortsvorsteherin Annemarie Lorenz, Wehrführer Martin Schneider und dessen Stellvertreter Bernhard Ludwig, Ehrenwehrführer Herbert Emmel, die Löschbezirksführer und den bisherigen Sprecher Maurice Himbert .

Schumacher berichtete über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr der Gemeinde seit dem Jahr 2017, als er sein Amt als Jugendfeuerwehrbeauftragter von seinem langjährigen Vorgänger Alfons Seiwert übernommen hatte.

Gehörten der Jugendfeuerwehr auf Gemeindeebene damals 116 Mitglieder (davon 28 Mädchen) an, waren es Anfang des Jahres 2019 stolze 130 (davon 31 Mädchen). „Diese Zahlen zeigen, dass sich die Jugendfeuerwehr der Gemeinde Beckingen sehen lassen kann. Wir haben in den vergangenen Jahren immer wieder neue Mitglieder gewonnen und ich hoffe, dass dies auch in Zukunft so weitergehen wird. Daher gilt mein Dank für die hervorragende Jugendarbeit den Betreuern in den Löschbezirken und allen Helfern“, betonte Timo Schumacher.

Nach seinen Worten liegt der Erfolg auch an den Veranstaltungen der Jugendfeuerwehr auf Gemeindeebene wie den jährlichen Wehrführerpokalwettbewerben, Seifenkistenrennen und dem gemeinsamen Zeltlager.

Als erfolgreich und wertvoll lobten diese Jugendarbeit auch Bürgermeister Collmann, die stellvertretende Ortsvorsteherin Lorenz, Wehrführer Schneider und Ehrenwehrführer Emmel. In der Amtszeit des letzteren waren in den 60er Jahren die ersten Jugendfeuerwehren im damaligen Amtsbezirk Beckingen gegründet worden.

Bei der Veranstaltung folgte ein informativer und interessanter Vortrag des Fachbereichsleiters Öffentlichkeitsarbeit der Jugendfeuerwehren im Landkreis Merzig-Wadern, Leon Holletschek, zum Thema „Umgang mit sozialen Medien“ und welche Gefahren, etwa Abzocke, Mobbing und Ausgrenzung, es dabei gibt.

Dann begann die Wahl. Als Kandidaten für das Amt des Gemeindejugendgruppensprechers, das Maurice Himbert seit 2011 ausgeübt hatte und nun in jüngere Hände legen wollte, stellten sich die beiden 15-jährigen Jugendwehrmitglieder Aaron Schramm vom LB Reimsbach und Michael Schwendler vom LB Düppenweiler vor. Schwendler wurde mit Stimmenmehrheit zum neuen Gemeindejugendgruppensprecher gewählt und Schramm anschließend zum Stellvertreter. Beiden wurde zur Wahl gratuliert und viel Erfolg in ihren Ämtern gewünscht.

Ein herzliches Dankeschön galt dem scheidenden Amtsinhaber Maurice Himbert für seine engagierte achtjährige Tätigkeit.