1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Beckingen

Japanischer Fußballer aus dem Saarland drückt Heimat-Elf die Daumen

Japanischer Fußballer aus dem Saarland drückt Heimat-Elf die Daumen

Beckingen. Masahiko Ito ist 23 Jahre alt und kam im Juni 2009 ins Saarland. Er spielt Fußball, derzeit beim FC Reimsbach in der Saarlandliga. Masahiko möchte sich als Trainer ausbilden lassen, dazu muss er zunächst einmal die deutsche Sprache erlernen. Für ihn bedeutet die Faszination Fußball: "Das Spiel wird auf der ganzen Welt gespielt. Über den Fußball findet man überall Freunde

Beckingen. Masahiko Ito ist 23 Jahre alt und kam im Juni 2009 ins Saarland. Er spielt Fußball, derzeit beim FC Reimsbach in der Saarlandliga. Masahiko möchte sich als Trainer ausbilden lassen, dazu muss er zunächst einmal die deutsche Sprache erlernen. Für ihn bedeutet die Faszination Fußball: "Das Spiel wird auf der ganzen Welt gespielt. Über den Fußball findet man überall Freunde. Und die Begeisterung der Zuschauer macht diese Faszination aus." Masahiko spielt seit vergangenem Jahr beim FC Reimsbach, seine Position ist im Mittelfeld. Viele Tore zu schießen oder zumindest die Vorlagen dazu zu geben, das ist sein erklärtes Ziel. Sein großes Vorbild heißt Tomá Rosický. Der tschechische National-Spieler ist derzeit bei Arsenal London unter Vertrag und feierte nach großem Verletzungspech im September 2009 sein Comeback in der Nationalmannschaft. Seit die J-League 1993 in Japan eingeführt wurde, stieg dort das Interesse am Fußball stark an, erzählt Masahiko. Seit der Fußballweltmeisterschaft 2002 habe das Fußballfieber auch immer mehr Frauen gepackt. Dass Japan in Südafrika mit von der Partie ist, macht Masahiko stolz - allerdings rechnet er sich für sein Heimatland nur geringe Chancen aus. Die stärksten Gegner in Japans Gruppe seien die Niederlande und Kamerun. "Ich werde mir alle Spiele der japanischen Mannschaft anschauen und mitfiebern. Ich bin ganz gespannt", sagt Masahiko. hth