„Ich bin Fußballer durch und durch“

„Ich bin Fußballer durch und durch“

44 Jahre ist Rudolf Lukas als Schiedsrichter im Einsatz; zudem ist er selbst aktiver Fußballer. Dafür wurde er beim Jahresabschluss der Schiedsrichtergruppe Beckingen geehrt, ebenso wie eine Reihe weiterer Jubilare.

Viele Spiele hat Rudolf Lukas im Laufe der 44 Jahre gepfiffen. Für dieses Engagement gab es von Kreisschiedsrichterobmann Gerhard Bednorz (SG Hausbach/Britten) beim Jahresabschluss der Schiedsrichtergruppe Beckingen ein dickes Lob: "Unser Schiedsrichter Rudolf Lukas ist ein ganz bescheidener Diener an der Basis und das seit 1971. Und er ist immer noch sehr gerne gesehen", sagte er im Beisein von Gruppenobmann Siegbert Jung (SV Eimersdorf). Der 63-Jährige ist immer noch aktiv - vornehmlich bei den Reservemannschaften und den Alten Herren. "Das macht mir einfach Spaß, denn ich bin Fußballer durch und durch", begründet Lukas seinen Enthusiasmus für das Hobby. Zudem steht er seit 31 Jahren beim FV Fremersdorf an der Vereinsspitze - als Vorsitzender. "Dass mit einem solchen Amt viele ehrenamtliche Stunden und Arbeit einhergehen, versteht sich wohl von selbst. Da muss man schon ein richtiger Vereinsmeier sein", sagte Bednorz und überreichte Lukas eine Ehrenuhr mit entsprechender Ehrenurkunde mit der Aufschrift "Danke für das Ehrenamt". Gestiftet hatte beides der Deutsche Fußballbund.

Bednorz hatte noch weitere Ehrenurkunden und Ehrennadeln zu verteilen. Für 35 Jahre Engagement als Schiedsrichter erhielten Walter Neubert (SF Rehlingen) und Jürgen Hilgert (FV Fremersdorf) die Verbandsehrennadel in Gold mit Urkunde. Artur Schulte (SF Rehlingen) und Ernst Rosche (SV Biringen/Oberesch) wurden für 25 Jahre geehrt, Thomas Spurk (SV Menningen) und Günter Wagner (FC Beckingen ) für zwei Jahrzehnte. Rainer Dittlinger (FSV Hemmersdorf) ist zehn Jahre dabei, Fabian Kiefer (FC Brotdorf) und Sven Pfeil (SV Biringen/Oberesch) engagieren sich seit fünf Jahren.

Zur Gruppe Beckingen gehören die Fußballvereine aus der Gemeinde Beckingen , Rissenthal und einige aus der Gemeinde Rehlingen. Sie zählt 32 Schiedsrichter. Diese haben etwa 1000 Spiele der Aktiven, Frauen, Jugend, Alte Herren und in den Sporthallen geleitet. Obmann Jung und Bednorz dankten für ihren Einsatz. Die meisten Spiele hatten Neubert mit 150, Rainer Dittlinger mit 103 sowie Tobias Bischof (FC Beckingen ) mit 77 geleitet. Mit Daniel Mosbach (SF Saarfels) und Dominik Vosen (SV Erbringen) hat die Gruppe zwei Schiedsrichter nach bestandener Anwärterprüfung hinzugewinnen können.

Mehr von Saarbrücker Zeitung