1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Beckingen

Grüne: Fotovoltaikanlage ist sinnvoll

Grüne: Fotovoltaikanlage ist sinnvoll

Für den Bau einer Fotovoltaikanlage am Ortseingang von Beckingen spricht sich der Kreisverband der Grünen aus. Nach Ansicht von Grünen-Kreissprecher Karl-Heinz Raczek verunsichern die kontroversen Aussagen von Beckiner Ratsmitgliedern (die SZ berichtete) zu diesem geplanten Projekt nicht nur die Bürger von Beckingen . "Ähnlich wie bei Diskussionen über die Errichtung von Windrädern im Kreis scheint sich herauszukristallisieren, dass Anlagen zur Gewinnung erneuerbarer Energien durchaus gewünscht sind, natürlich, aber doch bitte nicht bei uns." Die Argumente der Gemeinderatsmitglieder von SPD und Linken nennt Raczek fade und herbeigesucht. Die Kritik an der "Eile", die Sozialdemokraten und Linke bei der Beschließung der Anlage kritisieren, kann er nicht nachvollziehen. "Wird der Gewinnung grüner Energie auf diese Weise keine Notwendigkeit der Wirtschaftlichkeit zugrunde gelegt?" "Keine Verschandelung"

Für den Bau einer Fotovoltaikanlage am Ortseingang von Beckingen spricht sich der Kreisverband der Grünen aus. Nach Ansicht von Grünen-Kreissprecher Karl-Heinz Raczek verunsichern die kontroversen Aussagen von Beckiner Ratsmitgliedern (die SZ berichtete) zu diesem geplanten Projekt nicht nur die Bürger von Beckingen .

"Ähnlich wie bei Diskussionen über die Errichtung von Windrädern im Kreis scheint sich herauszukristallisieren, dass Anlagen zur Gewinnung erneuerbarer Energien durchaus gewünscht sind, natürlich, aber doch bitte nicht bei uns." Die Argumente der Gemeinderatsmitglieder von SPD und Linken nennt Raczek fade und herbeigesucht. Die Kritik an der "Eile", die Sozialdemokraten und Linke bei der Beschließung der Anlage kritisieren, kann er nicht nachvollziehen. "Wird der Gewinnung grüner Energie auf diese Weise keine Notwendigkeit der Wirtschaftlichkeit zugrunde gelegt?"

"Keine Verschandelung"

Raczek bestreitet auch das Argument, dass diese geplante Anlage, die erneuerbare Energie fördere, dem Motto "Beckingen auf dem Weg ins Jahr 2020" widerspreche, auch wenn dieser Slogan im touristischen Sinne geschaffen wurde. "Dass industrielle Anlagen, vor allem wenn es sich um ökologisch sinnvolle Anlagen handelt, von touristischem Wert sind, ist unbestreitbar, ebenso der Aspekt, dass hier ein nachhaltiges, zukunftsorientiertes Projekt realisiert wird."

Auch will er nicht gelten lassen, dass Fotovoltaik-Paneelen eine "Verschandelung" darstellen. Der Kreissprecher der Grünen bezeichnet dies wohl weniger eine objektive als eine subjektive Geschmackssache. Für ihn steht fest: "Was könnte eine bessere und verantwortlichere Planung für die Nutzung der Eigentumsfläche einer Gemeinde sein als die Investition in erneuerbare Energien."