| 00:00 Uhr

Fußball-Saarlandliga: Bittere 2:3-Niederlage für Reimsbach

Reimsbach. Erich Brücker

Späte Gegentore - bei Fußball-Saarlandligist 1. FC Reimsbach geht es weiter wie in der Vorrunde. Dabei lagen diesmal Glück und Pech sehr, sehr nahe beieinander. Die Mannschaft aus dem Haustadter Tal musste sich am Samstag beim FV Eppelborn mit 2:3 geschlagen geben - und das in letzter Minute. "Knapp 70 Minuten liegen wir in Führung, schaffen mit Moral in der Schlussminute noch den Ausgleich und stehen beim Abpfiff dennoch mit leeren Händen da", verstand Trainer Uli Braun die Fußballwelt nicht mehr.

Aber der Reihe nach: Reimsbach erwischte einen optimalen Start. Schon in der ersten Minute traf Tayfun Külekci zum 1:0. "Das hat uns gut in die Karten gespielt", sagte Trainer Uli Braun. Eppelborn schoss in Halbzeit nur einmal aufs Tor. Lukas Biehl fand aber in Torhüter Sven Bossmann seinen Meister (25. Minute).

Mitte der zweiten Hälfte fiel dann der Ausgleich: Zunächst verlor Adam Litwinko im Mittelfeld den Ball, Marco Lauer lief einige Schritte Richtung FC-Torhüter Bossmann und ließ diesem mit seinem 18-Meter-Sonntagsschuss am Samstag in den Winkel keine Abwehrchance (68.). Zwei Minuten später drehte Eppelborn das Spiel. Nach einem Eckball, der auf den langen Pfosten verlängert wurde, stand Mike Zweiacker goldrichtig und köpfte zum 2:1 ein.

"Wir haben aber nicht aufgesteckt", zeigte sich Braun mit den weiteren Aktionen seiner Elf zufrieden, die auch belohnt wurden. In der 90. Minute traf Ilkay Yetik zum Ausgleich. Doch dann kam die Nachspielzeit - und ein langer Ball in den Reimsbacher Strafraum. Dort herrschte Verwirrung, die der erst in der 90. Minute eingewechselte Eppelborner Dominik Jäckels nutzte und zum Sieg traf. Ein Sieg, "der zwar verdient, aber sehr, sehr glücklich zustande gekommen war", sagte FCR-Trainer Uli Braun.