1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Beckingen

Feuerwehr Erbringen zieht Arbeits-Bilanz des vergangenen Jahres

Erbringen : „Die Wehr ist auf einem guten Weg“

Erbringer Feuerwehr zieht bei Hauptversammlung Bilanz des vergangenen Jahres.

In seiner Jahreshauptversammlung zog der Löschbezirk Erbringen eine positive Bilanz. Neben den Aktiven und Alterskameraden verfolgen Bürgermeister Thomas Collmann, die stellvertretende Ortsvorsteherin Astrid Moritz, der stellvertretende Wehrführer Bernhard Ludwig und Feuerwehrsachbearbeiter Thomas Kredteck als Gäste dem Überblick über die vergangenen zwölf Monate. Wie Löschbezirksführer Werner Folz berichtete, zählt die Wehr derzeit 24 Aktive (22 Männer und 2 Frauen) sowie fünf Alterskameraden in ihren Reihen. Die Wehrleute wurden im vergangenen Jahr zu 16 Einsätzen (Brände und Technische Hilfeleistungen) alarmiert.

Zur erforderlichen Ausbildung fanden 19 theoretische und praktische Übungseinheiten, darunter teils auch mit Beteiligung des Nachbarlöschbezirks Honzrath und der Rettungswache Erbringen, statt. „Der Übungsbesuch war gut. Es werden auch weiter solche gemeinsame Übungen erfolgen, zudem eine Großübung am Kita-Gebäude“, kündigte Folz an. Einige Wehrkameraden haben Lehrgänge auf Gemeindeebene und an der Landesfeuerwehrschule absolviert.

Zu den weiteren Aktivitäten des Löschbezirks zählten unter anderem das Mitwirken bei der Picobello-Aktion, das Einsammeln der Weihnachtsbäume, das Maibaumsetzen, ein Familientag, die Teilnahme am Heenerfeschd, an St. Martin, am Volkstrauertag und an der Lucia-Kirmes. Löschbezirksführer Folz bedankte sich bei Wehrleuten für ihr stetes Engagement sowie bei den Gästen für die gute Zusammenarbeit auf Gemeinde- und Ortsebene.

 Kassierer Gerd Franke trug den Kassenbericht vor. Die beiden Prüfer Ulrich Frisch und Stephan Maaß bescheinigten ihm eine korrekte Arbeit. Bürgermeister Collmann betonte in seinem Grußwort: „Ich komme gerne zur Feuerwehr, denn hier bin ich sehr gut aufgenommen worden.“

Er unterstrich den Wert einer guten Ausbildung, um auch schwierige Einsätze zu bewältigen. Sein Dank galt allen, die das wichtige Ehrenamt in der Feuerwehr ausüben. „Ich hoffe, dass die Bürger dies zu schätzen wissen“, betonte der Verwaltungschef. Der stellvertretende Wehrführer Ludwig schloss sich dessen Worten an und befand: „Der Löschbezirk Erbringen ist auf einem guten Weg.“

Auch die stellvertretende Ortsvorsteherin Moritz hob den Wert der ehrenamtlichen Tätigkeit der Feuerwehrleute hervor, die dabei manchmal Lebensgefahren ausgesetzt seien. „Ihr seid immer da, wenn man Euch braucht“, unterstrich sie und sprach den Dank der Erbringer Mitbürger aus.

Schriftführer Sebastian Minas wurde für weitere drei Jahre in seinem Amt bestätigt. Sascha Jänke wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert und Michael Maaß zum Oberlöschmeister. Ehrungen galten Christian Maaß für 25 Jahre Feuerwehrdienst und Klaus Becker für 60 Zugehörigkeit zur Feuerwehr. In die aktiv Wehr wurden die Quereinsteiger Sabrina Ringmann und Felix Bischof aufgenommen.

An Hexennacht und ersten Mai wird der Löschbezirk Erbringen mit dem DRK Reimsbach/Oppen/Erbringen das früher weithin bekannte Fest wieder aufleben lassen.