| 20:50 Uhr

Beckingen
Feier mit prominenter Schirmherrin

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger, Mitte, stieß als Schirmherrin mit den weiteren Gästen, Vereinsmitgliedern und den Parforcehornbläsern aus Saarbrücken auf das gute Gelingen des Festes an.
Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger, Mitte, stieß als Schirmherrin mit den weiteren Gästen, Vereinsmitgliedern und den Parforcehornbläsern aus Saarbrücken auf das gute Gelingen des Festes an. FOTO: Norbert Becker
BECKINGEN. Der Reit- und Fahrverein Beckingen beging mit einem großen Fest sein 60-jähriges Bestehen — mit vielen Gästen und einer Landesministerin.

 Ziel vieler Pferdefreunde und Mitbürger nebst Kindern war am Samstag die Vereinsanlage des Reit- und Fahrvereins Beckingen, der zur Feier seines 60-jährigen Bestehens eingeladen hatte. Unter ihnen waren auch die Schirmherrin, Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger, die Landtagsabgeordnete Dagmar Ensch-Engel, Bürgermeister Thomas Collmann, Ortsvorsteher Dieter Hofmann, der zweite Gemeindebeigeordnete Hermann Josef Lang, der CDU-Gemeinderatsfraktionsvorsitzende Frank Finkler sowie Vereinsvertreter und Sponsoren. „Ich freue mich, ein paar Stunden hier auf dem wunderbar hergerichteten Platz zu sein und habe natürlich als Schirmherrin auch für gutes Wetter gesorgt“, meinte Rehlinger in ihrem Grußwort und gratulierte zum Jubiläum.


Sie ging auf die bewegte Geschichte des Vereins ein, der sich immer wieder eine neue Heimat suchen musste, sie aber zuletzt ab 1992 „Auf den Kiefern“ oberhalb der Marienstraße gefunden habe. „Es ist eine herrliche Anlage für Ihren Verein mit derzeit 160 Mitgliedern und einer guten Jugendarbeit im Pferdesport. Ich wünsche viel Freude und dem Jubiläumsverein alles Gute, sodass er nicht noch mal  umziehen muss“, betonte Rehlinger. Bürgermeister Collmann befand: „Die hiesige Anlage des Reit- und Fahrvereins in Beckingen und die des Reit- und Rennvereins in Honzrath sind die schönsten im Saarland. Dass die Ministerin die Schirmherrschaft übernommen hat, zeugt von eine hohen Wertschätzung des Vereins, der viele Höhen und Tiefen erlebt hat.“ Er bescheinigte dem Vorsitzenden Josef Gehl, dass er mit seinen Vorstandskollegen hervorragende Arbeit macht. Sein Dank galt auch dem langjährigen früheren Vorsitzenden Albrecht Koch sowie dem  Ehepaar  Ralf und Petra Blumenauer als neuem Betreiber der vereinseigenen Anlage. Collmann wies auch auf die Ausrichtung der alljährlich stattfindenden Reit- und Springturniere hin, was nur mit fleißigen Mitgliedern und Helfern zu bewältigen sei. Auch er wünschte dem Verein für die Zukunft alles Gute. Diesem Wunsch schloss sich auch Ortsvorsteher Hofmann an.

Petra Blumenauer, eine waschechte, aus einer Pferdesportfamilie stammende Beckingerin, erläuterte, dass sie seit Anfang dieses Jahres zusammen mit ihrem Ehemann Ralf  die Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Beckingen betreibt, und lud herzlich zum Mitfeiern ein. Das Fest, durch dessen Programm Michael Hecker in gekonnter Manier führte, wurde mit Klängen der Parforcehornbläsergruppe „St. Georg“ Saarbrücken eingeleitet, ehe die Schirmherrin Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger zusammen mit den Gästen den obligatorischen Fassanstich vornahm und eine Runde Freibier ausschenkte.



Mit einem bunten Programm für Klein und Groß wurden die Festbesucher den ganzen Nachmittag unterhalten. Sieger beim Bull-Riding-Wettbewerb und damit Gewinner eines Fasses Bier wurde die Mannschaft aus Ballern vor Beckingen I und II.