| 20:32 Uhr

Neuwahlen
Ein Mann vom Fach an der Vereinsspitze

Der neue Vorstand des OGV Honzrath mit seinem neuen ersten Vorsitzenden Franz-Josef Rychlik (vordere Reihe, Erster von links)  und dem zweiten Vorsitzenden Armin Buchheit (vordere Reihe, Zweiter von links).  Auf dem Foto fehlt die Schriftführerin Maria Müller. Foto Norbert Becker
Der neue Vorstand des OGV Honzrath mit seinem neuen ersten Vorsitzenden Franz-Josef Rychlik (vordere Reihe, Erster von links) und dem zweiten Vorsitzenden Armin Buchheit (vordere Reihe, Zweiter von links). Auf dem Foto fehlt die Schriftführerin Maria Müller. Foto Norbert Becker FOTO: Norbert Becker
HONZRATH. Der Gärtnereifachangestellte Franz-Josef Rychlik übernimmt den Vorsitz bei den Obst- und Gartenbauern in Honzrath.

Mit dem Gärtnereifachangestellten Franz-Josef Rychlik als Nachfolger des Landwirts Matthias Schwinn, der bei den Vorstandsneuwahlen nicht mehr als erster Vorsitzender kandidierte, steht weiter ein Fachmann an der Spitze des Obst- und Gartenbauvereins Honzrath. Beflügelt vom baldigen Frühlingsbeginn, ging die Jahreshauptversammlung im Vereinsraum der ehemaligen Schule, zu der Ortsvorsteher Joachim Gratz  als Gast gekommen war, zügig über die Bühne.


Nach einem stillen Gedenken an das verstorbene langjährige Mitglied Werner Haupert, erstattete der bisherige Vorsitzende Schwinn nach vierjähriger Amtszeit seinen letzten Tätigkeitsbericht. Zu den Aktivitäten zählten unter anderem eine gelungene Wanderung mit Abschluss am Wilscheiderhof, eine Fahrt zum Kloster Maria Laach nebst dem Moselörtchen  Beilstein und abendlichem Besuch der Honzrather Kirmes sowie die Teilnahme am Ferienstartfest im Sportzentrum mit Blumeneintopfen für die kleinen Besucher und der Blumenschmuck in der Mehrzweckhalle am Altentag

„Unser offizielles Kartoffelfest mit Ernte nach altem Brauch musste leider wegen schlechtem Wetter ausfallen. Die später geernteten Kartoffeln wurden am gemeinsam mit dem Heimatverein veranstalteten Kappesfest verkauft“,  berichtete Schwinn.  Dass der Verein auch finanziell gut da steht, erläuterte Kassiererin Ilona Hewer ausführlich. Die beiden Kassenprüfer Josef Müller und Roman Heß bescheinigten ihr eine sorgfältige Buchführung. Unter der Versammlungsleitung von Ortsvorsteher Gratz wurde dem Vorstand Entlastung erteilt und die Neuwahl eingeleitet.

Er sprach dem OGV den Dank der Dorfgemeinschaft aus. Dieser sei ein gut integrierter Verein, der bei vielen Aktivitäten im Dorf dabei sei. „Eure unentgeltliche Tätigkeit in der dörflichen Gemeinschaft klappt hervorragend“, betonte Gratz. Er freute sich auf eine weitere gute Zusammenarbeit und sagte dem OGV seine Unterstützung zu. Es wurden für eine zweijährige Amtszeit gewählt: Franz-Josef Rychlik (erster Vorsitzender), Armin Buchheit (zweiter Vorsitzender), Maria Müller (erste Schriftführerin), Siegfried Hewer (zweiter Schriftführer), Ilona Hewer (erste Kassiererin), Trude Gusenburger (zweite Kassiererin) sowie Gottfried Tischer, Marga Grün, Hannelore Lauer, Matthias Schwinn und Björn Bachmann als Beisitzer. Neue Kassenprüfer sind Hedi Schwinn und Horst Hippchen.

Der zweite Vorsitzende Buchheit dankte dem scheidenden ersten Vorsitzenden für dessen geleistete Arbeit mit einem Präsent. Das neue Jahresprogramm des OGV sieht neben üblichen Teilnahmen am Dorfgeschehen eine Fahrt im Juli sowie einen Obstbaumschnittkurs am 10. März vor. Mit einer von Siegfried Hewer präsentierten Film- und Dia-Schau schloss die Versammlung.