1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Beckingen

„Ein gutes Team macht hier eine hervorragende Arbeit“

„Ein gutes Team macht hier eine hervorragende Arbeit“

Der Löschbezirk Saarfels war vergangenes Jahr wieder sehr rege. Dies ging aus den Berichten hervor, die bei der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung vorgetragen wurden. Sie fand im Schu- lungsraum statt, der fast aus allen Nähten platzte.

Wie Löschbezirksführer Robert Gottfrydziak informierte, gehören dem Löschbezirk derzeit 32 Aktive, 18 Jugendwehrmitglieder, zehn Alterskameraden und 45 Förderer an. 17 praktische und sechs theoretische Ausbildungsveranstaltungen wurden durchgeführt. Vier Übungen fanden mit den Löschbezirken Beckingen und Menningen statt. Lehrgänge auf Kreisebene und an der Landesfeuerwehrschule wurden absolviert. Sechs Mal rückte die Wehr zu Einsätzen aus. Beim Einsatzleitwagen wurde an elf Schulungen teilgenommen und Kräfte zu fünf Einsätzen gestellt. "Auch mit schwierigen Situationen, wo menschliche Schicksale zu beklagen waren, seid ihr gut umgegangen", lobte der Löschbezirksführer.

Auch Jugendwehr sehr agil

Zu den weiteren Aktivitäten der Wehr zählten neben den Ordnungsdiensten an Fastnacht, dem Mittelaltermarkt, der Pferdesegnung, St. Martin und Volkstrauertag, das Mitwirken bei örtlichen Veranstaltungen wie Picobello, das Leuchtturmfest im Saargarten, die traditionelle Hexennacht mit Maibaumsetzen, ein Wandertag, eine Fahrt nach Rothenburg und anderes.

Sehr agil war nach dem Bericht von Jugendfeuerwehrbetreuer Volker Lauer auch die Jugendfeuerwehr, die sich zu 19 Übungen/Gruppenstunden traf. Sie beteiligte sich zudem an der Aktion Picobello, dem Kinderferienfinalefest im Saargarten, dem Tag der Jugendfeuerwehren der Gemeinde, wo bei dem Wettkampf um den Wehrführerpokal der dritte Platz und bei den Begleitspielen der zweite Platz erreicht wurde, dem Seifenkistenrennen in Oppen mit einem zweiten und dritten Platz und sonstigem. Der Berufsfeuerwehrtag, ein Grillnachmittag und die Weihnachtsfeier fanden Zuspruch.



Grußworte und Dank

Kassierer Hjalmar Lauer erstattete den Kassenbericht. Die Prüfer Oswald Lauer und Erhard Werwie bestätigten ihm eine korrekte Buchführung.

Bürgermeister Erhard Seger betonte in seinem Grußwort, dass Saarfels ein richtig guter Löschbezirk sei. "Wir können stolz darauf sein", meinte er, dankte für die geleisteten Tätigkeiten und lobte die hervorragende Jugendarbeit. Wehrführer Martin Schneider bezeichnete die Saarfelser Wehr als gut bestelltes Haus. "Ein gutes Team macht hier eine hervorragende Arbeit", unterstrich er. Ortsvorsteher Harald Löhfelm befand: "Ihr seid immer da, wenn man euch braucht. Dafür sage ich ein Dankeschön von dem ganzen Ort." Es folgten Übernahmen und Beförderungen (siehe Info).

Zum Thema:

NamenBeförderungen: Julian Schramm, Leon Wagner (Feuerwehrmann), Sebastian Braun, Frank Herber (Hauptfeuerwehrmann) und Thorsten Wacht (Oberlöschmeister).Übernahme in die aktive Wehr: Fabian Gottfrydziak. nb