Ehrungen standen im Mittelpunkt

Haustadt. Der VdK-Ortsverband Haustadt/Honzrath hatte die Mitglieder wieder zu seiner traditionellen vorweihnachtlichen Feier in den Saal Urhahn-Adam eingeladen. Vorsitzender Aloysius Gantner sprach die Willkommensgrüße und freute sich über den wiederum guten Besuch. Sein besonderer Gruß galt dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden Eugen Schmitt

Haustadt. Der VdK-Ortsverband Haustadt/Honzrath hatte die Mitglieder wieder zu seiner traditionellen vorweihnachtlichen Feier in den Saal Urhahn-Adam eingeladen. Vorsitzender Aloysius Gantner sprach die Willkommensgrüße und freute sich über den wiederum guten Besuch. Sein besonderer Gruß galt dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden Eugen Schmitt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen trugen Gantner und Helmi Kettern mit Gedichten, Geschichten und Vorträgen zum Programm bei. Die junge Gitarristin und Sängerin Kyra Gantner erfeute mit ihren Darbietungen, die auch zum Mitsingen einluden.

Hohe Verschuldung

Der stellvertretende Kreisvorsitzende Schmitt unterstrich in seinem Grußwort die Bedeutung des Verbandes. "Es bedrängen uns immer mehr innenpolitische Probleme. Angefangen von der Sicherheit der Renten, Finanzierbarkeit des Gesundheitswesens, der Arbeitslosigkeit, der hohen Verschuldung des Staates und nicht zuletzt die drohende Altersarmut. Die Schere zwischen Wohlstand und Armut geht immer weiter auseinander. Es vergeht kein Tag, an dem nicht in der Presse oder im Fernsehen auf diese Problem hingewiesen wird. In Deutschland läuft etwas schief, und es wird Zeit, dass wir uns wehren", betonte er und bat, Freunde, Verwandte, Nachbarn und Arbeitskollegen auf die VdK-Aktion "Stoppt den Sozialabbau" aufmerksam zu machen und neue Mitglieder zu werben. Schmitt wünschte ein paar angenehme Stunden. Im Mittelpunkt des Abends stand die Ehrung der Mitglieder Manuela Beßlich und Matthias Blum für zehnjährige und Aloysius Gantner für 25-jährige Mitgliedschaft.