Ehrungen beim Neujahrsempfang in Beckingen

Neujahrsempfang in Beckingen : Auszeichnung für Maria Busch und Pia Stoffel

Neujahrsempfang Beckingen: Bürgermeister Thomas Collmann sieht finanziellen Spielraum und will in die Infrastruktur investieren.

Die Ehrungen von zwei engagierten Beckingerinnen, ein Blick zurück auf die vergangenen zwölf Monate und ein Ausblick standen auf dem Programm für den Neujahrsempfang. Über 300 Personen waren der Einladung des Ortsvorstehers Dieter Hofmann in die Deutschherrenhalle gefolgt. Besonders hieß der Ortsvorsteher Bürgermeister Thomas Collmann den Ersten Beigeordneten Josef Bernardi, den stellvertretenden Ortsvorsteher Elmar Seiwert, den ehemaligen Bürgermeister Manfred Peter, den ehemaligen Ortsvorsteher Gerhard Braun, kommunale Mandatsträger und Vertreter aus Gewerbe, Handel und von Vereinen willkommen.

Nach den Worten von Hofmann wird bei dieser Veranstaltung den Bürgern gedankt, die sich in vielfältiger Weise ehrenamtlich für den Ort und die Vereine einsetzen. Zudem soll das Treffen den Dialog zwischen den Ehrenamtlichen in den Vereinen, den Gewerbetreibenden und der Verwaltung aufrechterhalten. Hofmann ließ die Arbeit des Ortsrates im vergangenen Jahr Revue passieren. Zwei Spielplätze, der Aline-Söther-Platz und teilweise der Marktplatz seien neu gestaltet worden. Eine Telefonzelle für Bücher sei aufgestellt und die Ortseingangsschilder seien erneuert worden. Hofmann dankte allen, die ihn im vergangenen Jahr in vielfältiger Weise unterstützt hatten, ebenso seinen Wählern, die ihm bei der Kommunalwahl eine zweite Amtsperiode ermöglicht hatten.

Ein Thema für Bürgermeister Thomas Collmann war der Doppelhaushalt, den der Gemeinderat in seiner Jahresabschlusssitzung einstimmig verabschiedet hatte. „Wir sind eine von sieben Gemeinden im Saarland, die nur wenig Kassenkredite beanspruchen und dadurch mehr Investitionen tätigen können“, sagte er. Die Gemeinde nehme Geld für die Ausweisung von Neubaugebieten in Beckingen und Düppenweiler in die Hand, ebenso für Kindergärten, Schulen und die Feuerwehr. „Auch private Investitionen sind für die Gemeinde von Bedeutung, wie zum Beispiel die Neueröffnung eines Verbrauchermarktes im April in Beckingen“, sagte der Verwaltungschef. In Sachen Verkehrssicherheit zählte er die Installation von Blitzern, die Verkehrsberuhigung in der Waldstraße und die Einrichtung eines Ordnungsdienstes zur Verkehrs- und Parküberwachung auf.

Als herausragendes Ereignis auf Vereinsebene in diesem Jahr nannte er den 100. Geburtstages des Beckinger Fußballclubs. Wie in den vergangenen Jahren stellte die Ehrung von verdienten Personen ein Highlight des Abends dar. Diesmal ehrten Hoffmann und Seiwert Maria Busch und Pia Stoffel für ihr ehrenamtliches Engagement. Maria Busch leitet seit 24 Jahren die Katholische Pfarrbücherei in Beckingen. In dieser Zeit wurde der Bestand von zirka 100 Buchexemplaren auf über 9000 Stück gesteigert. „Mit diesem kostenfreien und breiten Angebot trägt die Bücherei auch ihren Teil des Bildungsauftrags bei“, sagte Laudator Norbert Zimmer: Sie identifiziere sich nicht nur mit ihrer Tätigkeit, „sondern man kann dies auch als ihre Berufung bezeichnen. Sie gibt nicht nur die Bücher aus, sondern berät und gibt wertvolle Lesetipps.“

Des Weiteren habe sie Projekte mit Lesestunden für Kinder initiiert. „Mit ihren zehn Helferinnen betreibt sie neben der Bücherei die Telefonzelle am Marktplatz mit über 2000 Exemplaren.“ Pia Stoffel leitet seit über 25 Jahren das „Eltern-Kind-Turnen“ des TV Beckingen. Zudem ist sie seit Jahren das „Kin-Ball-Training für Jugendliche und junge Erwachsene, sowie für das Kinderturnen zuständig. „Aber dies ist nicht alles, was sie für den Ort und insbesondere für die hier lebenden Menschen und die Gemeinschaft tut“, sagte Laudator Michael Hecker.

Als weitere Aktivitäten nannte er die Leitung der Sport AG mit der Grundschule in Kooperation mit dem St. Theresia Kindergarten, das Programm „Kindergarten-Kids in Bewegung“ sowie die Gestaltung des Programms „Familie in Bewegung“ des Landessportverbandes. Auch organisierte sie mehrmals die Sporttage der Friedrich-Bernhard- Karcher-Schule mit allen Vereinen der Gemeinde. Musik kam von dem Vokalensemble Contra Punkt und der Band Die Gipfelkraxler. Moderator war Michael Hecker.