1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Beckingen

Düppenweiler: DRK will pflegende Angehörige entlasten

Café Vergissmeinnicht : „Café Vergissmeinnicht“ Düppenweiler hilft Demenzkranken

Zur Entlastung pflegender Angehöriger und zur Aktivierung demenzkranker Menschen bietet das DRK eine Betreuungsgruppe unter dem Titel „Café Vergissmeinnicht“ in Düppenweiler an. Die wöchentlichen Treffen sind immer dienstags von 14 bis 17 Uhr in den Räumlichkeiten des DRK-Ortsvereins Düppenweiler.

 Die Betreuungsgruppe ist ein Entlastungsangebot für pflegende Angehörige, die demenzkranke Menschen zu Hause betreuen. Die pflegenden Angehörigen sollen sich eine Auszeit vom Pflegealltag gönnen, um selbst einmal durchzuatmen. Auf den demenzerkrankten Angehörigen wartet in dieser Zeit ein abwechslungsreiches Angebot, das auf die vorhandenen Fähigkeiten abgestimmt ist.

Im Rahmen seiner Angebote unterstützt und berät das DRK  enschen mit Demenz und deren pflegende Angehörige unter anderem auch mit Gesprächskreisen für pflegende Angehörige, kostenlosen Beratungen rund um das Thema Pflege und Betreuung sowie Angehörigenschulungen zu den Themen Pflege und Demenz

„Als anerkannter Anbieter können wir unsere Entlastungsangebote über den Entlastungsbetrag von 125 Euro abrechnen, wenn die Voraussetzungen hierfür erfüllt sind“, erklärt das DRK in einer Pressemitteilung. Für die Inanspruchnahme des Entlastungsbetrages gilt das Kostenerstattungsprinzip. Nach Vorlage entsprechender Belege, werden die für die Nutzung der nach Landesrecht anerkannten Anbieter, die entstandenen Kosten von der Pflegekasse bis zu 125 Euro erstattet. Ebenso besteht die Möglichkeit zur Abrechnung über die stundenweise Verhinderungspflege. Auf Wunsch kann ein Fahrdienst zum „Café Vergissmeinnicht“ organisiert werden.

Weitere Infos bei Anke Even, Telefon (01 62) 6 24 24 77.