1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Beckingen

Das Zelt soll beben bei der Kirmes

Das Zelt soll beben bei der Kirmes

Zur Pfingstkirmes in Reimsbach mit Kirmestreiben und viertägigem abwechslungsreichen Programm im Festzelt und Schaustellern auf dem Dorfplatz lädt die Vereinsgemeinschaft ab Samstag ein.

Auch in diesem Jahr kooperiert die Vereinsgemeinschaft Reimsbach für ihre traditionelle Pfingstkirmes mit der Karlsberg-Brauerei, die schon seit über 40 Jahren das dortige Festzelt betreut. Auch in diesem Jahr ziehen die Reimsbacher Vereine unter Federführung des Ortsvorstehers wieder an einem Strang, um den vielen Gästen jeden Alters über vier Tage ein abwechslungsreiches Programm bieten zu können.

Großes Programm im Festzelt

"Vier Tage Treiben im Festzelt mit einem attraktiven Programm und kulinarischen Köstlichkeiten, da muss alles klappen vom Zeltaufbau bis zum Dienst an den Ständen über den Ordnungsdienst bis hin zum Zeltabbau", erklärt Ermin Blum vom Musikverein Reimsbach-Oppen.

Künstler aus dem Dorf, seinem Umfeld und aus der Region wurden engagiert, um dafür zu sorgen, dass den Gästen ein anspruchsvolles Programm geboten wird.

So steht der Samstag, 23. Mai, unter dem Motto "Das Zelt bebt": Das Kirmesprogramm beginnt um 20 Uhr mit einem zünftigen Fassanstich. Zum Kirmesauftakt spielen die Alphornbläser St. Hubertus Reimsbach . Danach werden die bekannten Magic Artists mit einer Feuershow im Festzelt auftreten.

Live-Rock mit Alive

Highlight am Samstag: die Magic Artists.

Der Sonntag, 24. Mai, ist der Tag für die Familien, ehe abends dann wieder das Zelt rockt. Der Tag startet mit einem Frühschoppen. Von 14 bis 16 Uhr findet ein Kaffeenachmittag bei Kaffee und Kuchen für die ganze Familie statt. Es wird zünftige Blasmusik gespielt.

Am Abend wird dann die bekannte Rockband Alive im Festzelt für Stimmung sorgen.

Am Montag, 25. Mai, kann daheim die Küche kalt bleiben, nachmittags ist im Festzelt zünftige Blasmusik mit den Oldies angesagt. Der Pfingstmontag startet mit einem Frühschoppen von 11 bis 13 Uhr, ab 11.30 Uhr sorgt das DRK für ein schmackhaftes Mittagessen. Danach gibt es Kaffee und Kuchen . Ab 16 Uhr werden die Oldies für Stimmung sorgen. Gegen 19 Uhr steigt dann eine große Travestie-Show im Festzelt.

Am Dienstag, 26. Mai, steht zum Kirmesausklang erst einmal ein buntes Programm für junge Kirmesgäste auf dem Programm. Ab 16 Uhr wird die Tanzschule Bootz-Ohlmann ein Tanz- und Showprogramm für Kinder anbieten. Danach tritt Zauberer Maurice auf, zum Kirmesausklang wird traditionell wieder zünftige Blasmusik gespielt.

An allen Tagen lässt auch das Angebot an Essen und Getränken kaum Wünsche unerfüllt, unter anderem lockt eine Cocktailbar mit besonderen Genüssen bis in die späte Nacht.

"Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, wobei im Festzelt die Preise human sind", betont Ortsvorsteher Jürgen Dörholt.