Dank und Urkunde für Gerhard Meiers

Dank und Urkunde für Gerhard Meiers

Oppen. Gut besucht war die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr des Löschbezirks Oppen, bei der über die Aktivitäten des vergangenen Jahres berichtet wurde. Zunächst gab Jugendfeuerwehrbetreuer Timo Schumacher seinen Rückblick

Oppen. Gut besucht war die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr des Löschbezirks Oppen, bei der über die Aktivitäten des vergangenen Jahres berichtet wurde. Zunächst gab Jugendfeuerwehrbetreuer Timo Schumacher seinen Rückblick. So führte der Feuerwehrnachwuchs unter anderem eine Weihnachtsbaum-Sammelaktion durch, nahm unter anderem an der Aktion Picobello, dem Kreisfeuerwehrtag oder dem Halloweenlauf teil. Beim Wettkampf um den Wehrführerpokal wurde der zweite Platz erreicht und der dritte Platz bei den Begleitspielen. Herausragendes Ereignis war die Fahrt zu den Feuerwehrfreunden in Berlin-Wartenberg. Der Kassenbericht von Alexander Schmidt wies aus, dass viele Ausgaben geleistet wurden. Die Kassenprüfer bescheinigten eine ordnungsgemäße Buchführung. Laut Jahresbericht von Löschbezirksführer Harald Jungmann gehören derzeit 27 Aktive, elf Jugendwehrmitglieder (darunter erstmals zwei Mädchen) und zwölf Alterskameraden dem Löschbezirk an. 18 praktische Übungen und eine Abschlussübung mit dem DRK wurden durchgeführt. Die Wehr wurde zu einem Einsatz alarmiert. Am Kindergarten fand eine Räumungsübung statt. Auch besuchten die Vorschulkinder die Feuerwehr. An der Schule wurde eine Brandschutzerziehung durchgeführt, die auch der Werbung für den Feuerwehrnachwuchs diente. Bei verschiedenen örtlichen Veranstaltungen wurde Ordnungsdienst geleistet.Gerhard Meiers ausgezeichnet Neben der Veranstaltung an Pfingsten im Lückner fand noch ein Sommerfest statt. Jungmann dankte seinen Kameraden für die geleistete Arbeit. Sein besonderer Dank galt Oberlöschmeister Gerhard Meiers, der nach 41 Dienstjahren in die Altersabteilung verabschiedet wurde. Er war in dieser Zeit 25 Jahre als Gerätewart tätig und half auch danach immer noch. Ehrenlöschbezirksführer Alfred Klauk bezeichnete Meiers als zuverlässigen und unverzichtbaren Mann und überreichte eine Urkunde und ein Präsent. In ihren Grußworten lobten der Gemeindebeigeordnete Bobby Brandstätter, Ortsvorsteher Ralf Selzer und Wehrführer Uwe Schröder die gute Arbeit des Löschbezirks, die sich auch im neuen Jahr fortsetzen möge.

Mehr von Saarbrücker Zeitung