| 19:10 Uhr

Damit der Streit am Gartenzaun nicht eskaliert

Beckingen. "Nachbarrecht " lautet das Thema des Vortrages, den die Stiftung Demokratie Saarland am Mittwoch, 7. September, in der Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Honzrath anbietet. Beginn ist um 16 Uhr, Referent ist der Rechtsanwalt Karl-Heinz Seimetz. Gegenseitige Rücksichtsnahme ist eine zentrale Voraussetzung für ein friedliches Zusammenleben. Besonders unter Nachbarn sind Verständnis und Rücksichtsnahme wichtig. Und doch sind Nachbarschaftsstreitigkeiten keine Seltenheit. Bäume und Sträucher, die über die Grundstücksgrenzen wachsen, ein Zaun, der nicht gezogen wird, frühmorgens knatternde Rasenmäher - das kann Grund für Zwist und ernste Zerwürfnisse sein. Das Nachbarschaftsgesetz des Saarlandes hat ein zentrales Ziel: Streit am Gartenzaun beizulegen oder bei dessen Schlichtung zu helfen. Der Referent geht insbesondere auf das saarländische Nachbarrecht ein, wird aber auch in anderen Gesetzen geregelte nachbarrechtliche Vorschriften ansprechen und steht auch für Fragen zur Verfügung. Der Eintritt ist frei, für das leibliche Wohl ist gesorgt. tth

"Nachbarrecht " lautet das Thema des Vortrages, den die Stiftung Demokratie Saarland am Mittwoch, 7. September, in der Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Honzrath anbietet. Beginn ist um 16 Uhr, Referent ist der Rechtsanwalt Karl-Heinz Seimetz. Gegenseitige Rücksichtsnahme ist eine zentrale Voraussetzung für ein friedliches Zusammenleben. Besonders unter Nachbarn sind Verständnis und Rücksichtsnahme wichtig. Und doch sind Nachbarschaftsstreitigkeiten keine Seltenheit. Bäume und Sträucher, die über die Grundstücksgrenzen wachsen, ein Zaun, der nicht gezogen wird, frühmorgens knatternde Rasenmäher - das kann Grund für Zwist und ernste Zerwürfnisse sein. Das Nachbarschaftsgesetz des Saarlandes hat ein zentrales Ziel: Streit am Gartenzaun beizulegen oder bei dessen Schlichtung zu helfen. Der Referent geht insbesondere auf das saarländische Nachbarrecht ein, wird aber auch in anderen Gesetzen geregelte nachbarrechtliche Vorschriften ansprechen und steht auch für Fragen zur Verfügung. Der Eintritt ist frei, für das leibliche Wohl ist gesorgt.


Weitere Infos und Anmeldung unter Telefon (06 81) 9 06 26 22 oder unter E-Mail sg@sdsaar.de.