1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Beckingen

Corona-Fall: Mann aus Beckingen in häuslicher Quarantäne

Patient in häuslicher Quarantäne : Corona-Infizierter in Beckingen

Im Grünen Kreis gibt es einen ersten Corona-Fall. Das hat die Kreisverwaltung mitgeteilt.

Der Mann aus der Gemeinde Beckingen ist der fünfte Patient im Saarland, der positiv getestet worden ist. Wie es aus dem Gesundheitsministerium heißt, ist dies seit Sonntagabend  bekannt. Der Mann, der sich mittlerweile in häuslicher Quarantäne befindet, hatte laut Informationen des zuständigen Gesundheitsamtes Kontakt mit dem „Grenzgänger“ aus Frankreich. Der Mitarbeiter der SAP in St. Ingbert war  am Freitag positiv getestet worden und der zweite Fall im Saarland. Am Samstag war bei einer weiteren Person, die mit dem Franzosen Kontakt hatte, der Virus festgestellt worden.  

Negativ sind nach Darstellung die Testergebnisse aus dem engen familiären Umfeld und den ermittelten Kontaktpersonen des Mannes aus Beckingen.  „Es wurden nur wenige Personen ermittelt, die mit dem erkrankten Mann in Kontakt standen“, heißt es weiter aus dem Landratsamt. Zehn weitere Personen seien getestet worden. Die Ergebnisse stünden allerdings noch aus.

Der Kreis stehe in engem Kontakt mit dem saarländischen Gesundheitsministerium und werde regelmäßig über die Lage informieren. „Wir beobachten die Infektionszahlen im Landkreis sehr genau und bereiten uns auf eine mögliche weitere Ausbreitung vor“, sagte Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich. „Wir sind gut aufgestellt und in der Lage, schnell die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen. Wir sollten weiter in der Bevölkerung besonnen bleiben und jede Panik vermeiden.“

Nach der Bestätigung eines Corona-Falles in ihrer Gemeinde informieren die Verantwortlichen  aus dem Beckinger Rathaus auf ihrer Internetseite die Bevölkerung über das Virus und darüber, dass seit dem vergangenen  Donnerstag auch im Grünen Kreis  ein mobiles Ärzteteam zu Patienten nach Hause fährt und Testabstriche auf das neue Coronavirus entnimmt, die in einem entsprechenden Labor weiterverarbeitet werden. Die Abstrichentnahme erfolge ausschließlich auf Veranlassung des behandelnden Arztes. Die Patienten sollen sich bis zum Test zuhause aufhalten. Ziel sei es, potenziell infizierte Patienten möglichst aus den Praxen fernzuhalten. Wie es aus dem Rathaus heißt, hat der Beckinger Ortsvorsteher Dieter Hofmann den Altentag abgesagt, der in nächster Zeit geplant war.