| 00:00 Uhr

Bunker zieht viele historisch Interessierte nach Beckingen

Beckingen. Der vom Heimatmuseum restaurierte und zum Museum umgewidmete Bunker lockt sogar Besucher von weither an, war bei der Hauptversammlung des Vereins zu erfahren. Für 12. April ist ein Tag der offenen Tür geplant. Roman Niederkorn

Besucher aus Australien, Japan und Amerika und weiteren Ländern konnte der Kultur- und Heimatverein im vergangenen Jahr in seinem Westwallmuseum "Am Pfaffenkopf" begrüßen. Der vom Verein restaurierte Bunker, ein Regelbau 114a mit der Nummer WH 767, zieht weiterhin viele Geschichtsinteressierte nach Beckingen , wie der Vereinsvorsitzende Axel Jungmann bei der Jahreshauptversammlung im Hotel Felsmühle berichtete. Als Besucher konnten auch zwei über 90-jährige Veteranen aus den USA willkommen geheißen werden, die beim Einmarsch der Alliierten in der Region beteiligt waren. Durch Spenden finanziere sich das Bauwerk selbst und verursache für den Verein keine finanziellen Belastungen, so Jungmann.

Aktivitäten im vergangenen Jahr



Neben den Besichtigungen und einem Fest am Bunker hatte der Verein im vergangenen Jahr noch eine Reihe von Aktivitäten vorzuweisen, wobei eine Mehrtagesfahrt nach Österreich, eine Tagestour nach Mayen und ins Vulkanmuseum, sowie die traditionelle Kunsthandwerker- und Krippenausstellung in der Deutschherrenhalle herausragten. Der Vorsitzende dankte allen, die den Verein bei seinen vielfältigen Aktivitäten tatkräftig unterstützten.

Dem Kassenbericht von Schatzmeisterin Nicole Minninger war zu entnehmen, dass der Verein auf einer soliden finanziellen Basis steht. Dirk Bettenfeld bescheinigte eine ordnungsgemäße Kassenführung.

Jungmann teilte mit, dass die Gemeinde das neben dem Bunker WH 767 befindliche Bauwerk mit der Bezeichnung WH 766 käuflich erworben hat. Diesen ebenfalls unter Denkmalschutz stehenden Bunker, der wie sein Nachbar in dieser Art einzigartig ist, will der Verein ebenfalls restaurieren. Dieser soll im Inneren nicht mit originalem Material bestückt werden, sondern hier wird ein Raum für Wechselausstellungen hergerichtet.

Geplante Veranstaltungen

Auch für 2015 hat der Kultur- und Heimatverein ein reiches Veranstaltungsprogramm geplant: Das Westwallmuseum wird am Sonntag, 12. April, von 14 bis 18 Uhr seine Pforten öffnen. Danach wird dies jeden ersten Sonntag im Monat geschehen. Besuchergruppen können auch außerhalb dieser Zeit Besichtigungen erhalten, die Ansprechpartner sind im Internet ersichtlich.

Das Bunkerfest findet am ersten Septemberwochenende (5./6.) statt, die Mehrtagesfahrt geht an den Comer See und die Tagestour nach Bad Neuenahr-Ahrweiler (30. Mai). Der Kunsthandwerkermarkt mit der Krippenausstellung wird am zweiten Advent (5./6. Dezember) durchgeführt. Die runden Jubiläen der beiden Saarabstimmungen von 1935 und 1955 nimmt der Verein zum Anlass, Anfang Juli im Foyer der Deutschherrenhalle hierzu eine Ausstellung zu veranstalten. Dort werden dann Dokumente, Plakate, Zeitungsberichte und Bilder mit geschichtlichem Bezug zu Beckingen zu sehen sein. Die Versammlung wurde mit einer Videovorführung der Mehrtagesfahrt 2014, aufgenommen von Armin Kloß, abgerundet.