| 19:19 Uhr

Bunker bleiben Besuchermagnet

Die Restaurierung des Bunkers mit der Nummer 766 wurde 2016 abgeschlossen, dessen Räume mit Dokumenten, Bildern, Schautafeln, Orden und Urkunden aus der Zeit von 1935 bis 1945 ausgestattet sind und im Gegensatz zu dem Bunker 767 keine Waffen oder Uniformen beherbergen. Foto: Roman Niederkorn
Die Restaurierung des Bunkers mit der Nummer 766 wurde 2016 abgeschlossen, dessen Räume mit Dokumenten, Bildern, Schautafeln, Orden und Urkunden aus der Zeit von 1935 bis 1945 ausgestattet sind und im Gegensatz zu dem Bunker 767 keine Waffen oder Uniformen beherbergen. Foto: Roman Niederkorn FOTO: Roman Niederkorn
Beckingen. Der Kultur- und Heimatverein Beckingen bietet Führungen in den Westwall-Museen in Beckingen an. Roman Niederkorn

Der Kultur- und Heimatverein Beckingen eröffnet am kommenden Sonntag, 2. April, die Besuchersaison der beiden Westwall-Museen in Beckingen. Ab diesem Datum werden bis einschließlich Oktober jeden ersten Sonntag im Monat in der Zeit von 14 bis 18 Uhr Führungen angeboten. Das Interesse an den beiden im verlängerten Pfaffenkopfweg in Beckingen befindlichen Bunkern sei ungebrochen, hob der Vereinsvorsitzende Axel Jungmann bei der im Hotel "Felsmühle" abgehaltenen Mitgliederversammlung hervor, wobei seit der Eröffnung des zweiten Bauwerks "766" im vergangenen Jahr die Besucherzahl weiter ansteigend sei. Der Rechenschaftsbericht für 2016 weist eine rege Vereinstätigkeit aus. Als Höhepunkte ragten das Bunkerfest am "Erlkönig" mit der Eröffnung des zweiten Bunkers "766" sowie die Krippenausstellung und dem Kunsthandwerkermarkt in der Deutschherrenhalle heraus.



Eine Mehrtagesfahrt nach "Meck-Pomm", eine Tour in den Odenwald waren weitere Aktivitäten des KuHV. Intensiv gelebt wird auch die Partnerschaft zu der "Association du Fort aux Fresques" im lothringischem Hestroff. Es fanden mehrere gegenseitige Besuche statt, wobei die Teilnahme an der "Reconstitution Militaire 1940", die von der Association im Juni veranstaltet wurde, einen Höhepunkt darstellte.

Der Vorsitzende gab bekannt, dass die Gemeinde auf dem Gelände der Westwall-Museen einen Bolzplatz ausweisen und hierzu zwei bewegliche Fußballtore aufstellen werde. Die Gemeinde sorge für die Verkehrssicherungsmaßnahmen und werde auch die Mäharbeiten übernehmen. Im Anschluss an die Mitgliederversammlung führte Peter Detzen einen mit einer Drohne aufgenommen Film mit dem Titel "Beckingen aus der Luft" vor, welcher eindrucksvolle Bilder und besondere Perspektiven vom Ort lieferte.

Zum Thema:

Neben der Saisoneröffnung am Westwallmuseum am 2. April sind als wichtige Vereinstermine für 2017 geplant: Vereinfahrt nach Eltville/Kloster Eberbach (13. Mai), Reconstitution Militaire 1940 Hestroff (10./11. Juni), Bunkerfest am "Erlkönig" (2./3. September), Journée de Patrimoine in Hestroff (14. September), Sommerreise nach Südtirol (Ende September), Krippenausstellung und Kunsthandwerkermarkt (9./10. Dezember).

Das könnte Sie auch interessieren