Buchheit trifft zum Saisonauftakt

Reimsbach. Da dürfte Trainer Udo Hölzer im fernen Japan zufrieden gewesen sein: Fußball-Saarlandligist FC Reimsbach hat zum Saisonauftakt im Auswärtsspiel beim SC Halberg Brebach vor 200 Zuschauern einen Punkt ergattert. Die Mannschaft, die von Michael und Marco Buchheit (Foto: rup) betreut wurde, erreichte bei den Halbergern ein 1:1

Reimsbach. Da dürfte Trainer Udo Hölzer im fernen Japan zufrieden gewesen sein: Fußball-Saarlandligist FC Reimsbach hat zum Saisonauftakt im Auswärtsspiel beim SC Halberg Brebach vor 200 Zuschauern einen Punkt ergattert. Die Mannschaft, die von Michael und Marco Buchheit (Foto: rup) betreut wurde, erreichte bei den Halbergern ein 1:1. "Damit sind wir zufrieden, zumal noch einige angeschlagene Akteure wie beispielsweise Bülent Türker fehlten. Das Team hat sich insgesamt gut verkauft", erklärte FCR-Vorsitzender Norbert Buchheit. Mit Michael Schäfer, Benjamin Sauer und Fabian Seel standen bei den Reimsbachern drei der zahlreichen Neuzugänge in der Startformation, zudem wurden mit Thomas Schäfer, Tim Scherer und André Lallemand drei weitere Neue eingewechselt. Im Mittelpunkt stand zunächst vor allem der vom 1. FC Saarbrücken gekommene Schlussmann Fabian Seel. Er konnte sich im ersten Spielabschnitt gleich bei mehreren Chancen der Gastgeber auszeichnen. Da Seel seinen Kasten sauber hielt, wurden torlos die Seiten gewechselt. Brebach ging in der 52. Minute durch Roman Hanschitz, der den Ball nach einem Zuspiel von Benjamin Persch ins Netz haute, in Führung. Nur sieben Minuten später kam Reimsbach aber zum Ausgleich. Nach einem Angriff über die rechte Seite vollstreckte Marco Buchheit zum 1:1-Endstand. Am Samstag steht für den FCR nun das erste Heimspiel auf dem Programm. Gegner ist um 16.30 Uhr Aufsteiger VfB Dillingen. "Ich erwarte eine enge Begegnung, und wir hoffen auf eine gute Kulisse", so Norbert Buchheit. Dann wird auch Trainer Udo Hölzer, der heute von seiner Geschäftsreise aus Japan zurückkehrt, wieder auf der Reimsbacher Bank sitzen. sem