| 00:00 Uhr

Breitbandausbau in Hargarten

Beckingen/Hargarten. 40 Kunden müssen einen Vertrag mit Inexio unterzeichnen, damit das Unternehmen den Breitbandausbau im Gemeindebezirk Hargarten übernimmt. Bis Januar 2016 soll dann der DSL-Ausbau abgeschlossen sein. Norbert Becker

Die Gemeinde Beckingen und das saarländische Telekommunikationsunternehmen Inexio haben aufgrund der bisherigen hervorragenden Zusammenarbeit im Breitbandausbau in drei Ortsteilen einen weiteren Kooperationsvertrag abgeschlossen. Diesmal geht es um die Versorgung des Gemeindebezirks Hargarten . Somit können auch die rund 600 Einwohner des kleinsten Gemeindebezirks bald mit Höchstgeschwindigkeit ins Netz. Voraussetzung hierfür ist das Erreichen von 40 Kundenverträgen mit Inexio .

Wenn diese Anzahl zustande kommt, verspricht das Unternehmen den DSL-Ausbau bis Januar 2016 mit Bandbreiten von 100 Mbit/sec. Dies bedeutet eine Infrastruktur, die so selbst in Ballungsräumen nicht durchgängig verfügbar ist. In ihren Breitbandzielen hat die Bundesregierung definiert, dass alle Haushalte bis zum Jahr 2018 mindestens mit einer Bandbreite von 50 Mbit/sec ans Netz angebunden sein sollen. "Wenn die erforderlichen Verträge vorliegen, wird Hargarten zeitlich früher und schneller auf das Internet zugreifen können", erklärte Anja Schramm, Leiterin Vertrieb Kommunen bei Inexio , bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages durch Bürgermeister Erhard Seger und sie in Anwesenheit von Ortsvorsteher Thomas Mosbach sowie Bauamtsleiter Dietmar Minas und Sachbearbeiter Klaus-Peter Schwinn im Rathaus. Schramm betonte weiter: "Das Internet hat nicht erst mit Angeboten wie Netflix unser Leben verändert. Viele Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern inzwischen auch die Möglichkeit, teilweise oder ganz von zuhause arbeiten zu können. Voraussetzung ist natürlich eine leistungsstarke Anbindung im Homeoffice."

Diese will das Unternehmen jetzt auch in Hargarten realisieren. Ausgehend vom überregionalen Backbone wird Inexio Glasfaserkabel bis in den Ort verlegen und eigene Technikstandorte errichten. Von dort geht es dann über die vorhandenen Kupferkabel bis zum Hausanschluss der Bürgerinnen und Bürger. "Die Entscheidung von Inexio , beim Ausbau auf Vectoring zu setzen, sichert allen Hargarter Haushalten eine Bandbreite von 100 Mbit/sec. Dies bedeutet also ein dickes Plus für den Ort", sind sich Bürgermeister Seger und Ortsvorsteher Mosbach sicher. Vectoring verhindert auf den letzten Metern das so genannte Übersprechen und garantiert die hohen Bandbreiten für die Kunden . Jetzt gilt es, die erforderlichen 40 Kundenverträge so schnell wie möglich abzuschließen. Wer sich einen der neuen Anschlüsse sichern möchte, findet Informationen unter www.myquix.de , wo auch die Formulare zum Download bereitstehen.

Demnächst gibt es eine Informationsveranstaltung in der Flachsstube oder Weidentalhalle. Der genaue Termin steht noch nicht fest. "Ich werde mich intensiv darum bemühen, dass unsere Bürger dorthin kommen", versicherte der Ortsvorsteher.