Berg- und Hüttenarbeiterverein Honzrath lud zur Jahreshauptversammlung

Honzrath : Harmonische Jahreshauptversammlung in Honzrath

Alljährlich lädt der Berg- und Hüttenarbeiterverein Honzrath am zweiten Sonntag im März seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ein. Tagungsort war wieder der Vereinsraum in der ehemaligen Grundschule.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Kurt Seiwert und einem stillen Gedenken an die drei im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder erstattete der zweite Vorsitzende Josef Schmitt den Tätigkeitsbericht. So fand am Kirmesmontag traditionell der Kirchgang zur Kapelle mit anschließender Barbara-Feier unter Mitwirkung der Feuerwehr und der Litermont-Musikanten im Kathreinen-Saal statt, bei der auch die Ehrung verdienter Mitglieder anstand, darunter jene für Winfried Lauer für seine 40-jährige Vereinstreue. Gemeinsam mit den Boule-Freunden wurde das Schaubergwerk der ehemaligen Grube Velsen besichtigt. Nach einer interessanten Führung ging es für das leibliche Wohl in die Kaffeeküche. Vier Vorstandsmitglieder nahmen an einer Schulung des Landesverbandes zur neuen Datenschutzverordnung teil. Anklang fand ein Ausflug zum Polygon auf der Bergehalde in Ensdorf. Abordnungen wurden zur zentralen Barbarafeier des Landesverbandes und einer Gedenkfeier an ein Grubenunglück auf der Grube Duhamel entsandt. Der Frauengymnastikgruppe Honzrath wurden Glückwünsche zum Jubiläumsanlass übermittelt.

Auch am Dorffest nahm der 115 Mitglieder zählende Verein wieder mit einem eigenen Essensstand teil. Weitere Termine waren die Teilnahme an der Gedenkfeier des Ortsrates zum Volkstrauertag am Ehrenmal, wo der Verein stark vertreten war, und am Neujahrstreffen der Feuerwehr. Dem ältesten Mitglied Heinrich Gusenburger wurde zur Vollendung des 90. Lebensjahres gratuliert. Der Kassenbericht von Claudia Heß zeigte, dass der Verein eine gute Finanzlage aufweist. Winfried Lauer und Horst Hippchen hatten die Kasse geprüft und eine ordentliche Buchführung vorgefunden. Unter der Versammlungsleitung von Dieter Wächter wurde dem Vorstand Entlastung erteilt.

Das Jahresprogramm für 2019 sieht eine Tagesfahrt nach Speyer, die Entsendung von Abordnungen zum 50-jährigen Bestehen des Landesverbandes und der Delegiertenversammlung, den traditionellen Kirchgang mit Barbarafeier sowie die Teilnahme am Dorffest und weiteren örtlichen Veranstaltungen vor. Mit einem Schlusswort des Vorsitzenden, dem Steigerlied und einem Imbiss endete die Versammlung.