1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Beckingen

Beachtenswertes Engagement für die Vögel und die Natur

Beachtenswertes Engagement für die Vögel und die Natur

Sein 50-jähriges Bestehen feiert am Sonntag, 4. September, der Naturschutzverein Honzrath, der in seiner heutigen Form auf eine lange Entwicklungsgeschichte zurückblicken kann. Die Ehrenamtlichen haben in Sachen Naturschutz einiges für den Ort getan.

Auf dem Festplatz "Kapp" hoch über Honzrath wird aus Anlass des 50-jährigen Bestehens des Naturschutzvereins Honzrath ein buntes Programm geboten. Wie ein Rückblick zeigt, stand zu Beginn die Idee des Vogelschutzes im Mittelpunkt. Dieser Gedanke wurde bereits durch einen Vortrag des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) Honzrath zum Thema "Schützt die heimische Vogelwelt " im Jahre 1963 angeregt.

Hugo Waschbüsch rückte als Vogelschutzwart in den Vorstand des OGV. Im Jahre 1966 kam es dann zur Gründung der Sparte Vogelschutz im OGV und somit auch des Vereins, der sich im Jahr 1967 unter dem Vereinsnamen "Herz für Vögel " selbständig machte. Dem ersten Vorstand gehörten an: Ernst Thomas (erster Vorsitzender), Heiner Klassen (zweiter Vorsitzender), Lorenz Schall (Geschäftsführer), Jakob Planta (Protokollführer), Rudolf Roth, Paul Schäfer und Marthe Kuppke (Beisitzer) sowie zehn Futterstellenbetreuer. Ziele des Vereins waren der praktische Vogelschutz , der Erhalt der Artenvielfalt durch Anbringen verschiedener Nisthilfen und die Winterfütterung. Schon bald wurde der Walddistrikt "Damheck" zum Naturschutzgebiet deklariert. Vorträge, vogelkundliche Fahrten und Wanderungen dienten dazu, das Wissen über die heimische Vogelwelt zu erweitern.

1972 beschloss der Vorstand die Gründung einer Kindergruppe, die unter Leitung von Gudrun Reinert mit Hilfe von Manfred Thiel und Karl Gäertner ihre Arbeit aufnahm, und sich vordergründig den Themen Naturerfahrung und -verständnis widmet. Die Gruppe gab sich den Namen "Nestflüchter". Zeltlager und Waldtage sind die jährlichen Höhepunkte dieser Jugendgruppe. Diese liegt seit 1989 bei ihrer Betreuerin Traude Lenhof in guten Händen.

Erwähnenswert ist auch die große deutschlandweite Schwalbenrettungsaktion im Herbst 1974, woran sich auch der Vogelschutzverein Honzrath beteiligte. Die Schwalben kamen wetterbedingt nicht mehr rechtzeitig zum Abflug in den Süden, wurden deshalb von vielen Helfern eingesammelt und per Flugzeug über die Alpen gebracht. Lorenz Schall erhielt 1976 die "World-Wildlife-Fund-Medaille".

Im Jahre 1984 wurde der Vereinsname "Herz für Vögel " nach langer Diskussion in "Vogel- und Naturschutzverein" umgewandelt und auch die Ziele des Vereins um allgemeine Aufgaben des Naturschutzes erweitert. 1994 gab sich der Verein eine Satzung und wurde im Vereinsregister eingetragen. Seinen heutigen Namen "Naturschutzverein Honzrath e.V." legte er sich 1998 zu. Zweck des Vereins ist der Tierschutz, der Schutz wildlebender Pflanzen sowie der umfassende Natur- und Umweltschutz nebst Bildungsarbeit in den genannten Bereichen. Die beiden Vereinsjubiläen zum 30- und 40-jährigen Bestehen wurden entsprechend gefeiert.

Der Verein zählt derzeit 115 Mitglieder. Er widmet sich nicht nur den satzungsgemäßen Aufgaben, in deren Rahmen er unter anderem Infotafeln über die hier vorkommenden Vogel- und Pflanzenarten aufstellt, sich um die Winterführung der Vögel kümmert, die Krötenwanderung begleitet, Fledermäuse schützt und seine eigene Streuobstwiese pflegt, sondern auch Maßnahmen zur Ortsverschönerung durchführt und sich zudem aktiv am Vereinsleben des Dorfes beteiligt.

Zum Thema:

Namen Vorsitzende waren: Ernst Thomas (1966-1970), Lorenz Schall (1970-1976), Werner Haupert (1976-1992), Otto Thiel (1992-1996), Manfred Thiel (1996-2010) und seit 2010 Stefan Gratz. nb

Zum Thema:

Auf eiNen Blick Programm: Sonntag, 4. September, 11 Uhr Frühschoppen mit dem Musiker Reinhold Biewer aus Merchingen, Begrüßung und Grußworte der Gäste, Ehrung der Vereinsjubilare, ab 12 Uhr Mittagessen mit Gegrilltem und Salatbüffet, anschließend Kaffee und Kuchen, ab 13 Uhr Unterhaltungsprogramm mit Vorführungen eines Falkners, Geo-Caching, Wildnistraining, Baumklettern , Bogenschießen und Live-Musik. nb