| 20:15 Uhr

Volleyball
Baggern und Pritschen, bis die Hände glühen

Die Schulkinder spielten mit Begeisterung Volleyball – oder betätigten
sich als Schiedsrichter.
Die Schulkinder spielten mit Begeisterung Volleyball – oder betätigten sich als Schiedsrichter. FOTO: Norbert Becker
Beckingen. Rund 150 Beckinger Schüler hatten beim Grundschulwettbewerb vor allem eines: viel Spaß. Von Norbert Becker

Eine tolle sportliche Atmosphäre herrschte vorige Woche in der Beckinger Deutschherrenhalle: Erstmals fand hier ein Grundschulwettbewerb im Volleyball statt, der vom Ministerium für Bildung und Sport an verschiedenen Schulen des Landes durchgeführt wird. Fast 150 begeisterte Schülerinnen und Schüler der Schulen aus Beckingen, Düppenweiler und Reimsbach waren dazu in die Halle gekommen und kämpften um die Punkte. 72 Mannschaften wurden während des Wettbewerbs gebildet – und baggerten und pritschten rund drei Stunden lang, bis die Hände glühten.


Organisiert wurde das Turnier vom Turnverein Germania Düppenweiler mit seinem Vorsitzenden Julian Schommer und Volleyball-Trainer Franziskus Diwo. „In dem Wettbewerb soll der Nachwuchs Einblick in diese Sportart erhalten, um sich dann gegebenenfalls für eine entsprechende Arbeitsgemeinschaft der Schule oder den Vereinssport zu interessieren“, unterstrichen Schommer und Diwo.

Trainer Franziskus Diwo, Sohn des verhinderten TVD-Abteilungsleiters, Walter Diwo, stellte zufrieden fest: „Der Wettbewerb ist super gelaufen. Die Kinder haben gut und gerne gespielt – und auch als Schiedsrichter überzeugt. Ich hoffe, dass bei manchen Schülern dadurch das Interesse an der Sportart Volleyball geweckt wurde.“ Diwo betonte, dass es vor allem um den Spaß am Sport geht: „Uns geht es bei der Veranstaltung nicht um die Platzierungen, sondern es geht darum, dass die Kinder sich viel bewegen und Spaß haben. Schließlich ist Volleyball ein schöner und fairer Mannschaftssport, der den Teamgeist fördert. Und vielleicht macht sich das auch positiv für unsere Nachwuchsmannschaften bemerkbar.“ Auch im nächsten Jahr soll wieder eine derartige Veranstaltung durchgeführt werden.