Aufsteiger Merchweiler kämpft Reimsbach nieder

Aufsteiger Merchweiler kämpft Reimsbach nieder

In der Fußball-Saarlandliga hat der 1. FC Reimsbach ein weiteres Spiel verloren. Beim Mitaufsteiger und Tabellenvorletzten SV Merchweiler gab es am Sonntag eine 0:2-Pleite. Dabei war die Elf aus dem Haustadter Tal mit viel Optimismus angereist.

"Wir haben im Kollektiv versagt und konnten zu keinem Zeitpunkt des Spiels annähernd Paroli bieten", sagte Trainer Uli Braun. Warum, konnte er auch nicht sagen.

Der Sieg der Gastgeber war seiner Ansicht nach hoch verdient, da die Heimelf über 90 Minuten leidenschaftlich kämpfte. "Sie hat ihre Chance beim Schopf gepackt", teilte Braun weiter mit. Letztendlich lobte er auch seinen Torhüter Sven Bossmann, der mit guten Paraden einige hochkarätige Torchancen zunichte machte.

Von Beginn an diktierte die Heimelf das Spielgeschehen, war aggressiver und gewann dadurch die Mehrzahl der Zweikämpfe. So gab es ein frühes Gegentor: Marcel Schorr traf nach zehn Minuten nach einem Stellungsfehler in der FCR-Abwehr. Hälfte zwei war nicht besser. Merchweiler ließ mehrere Gelegenheiten aus, Reimsbach eine durch Marco Buchheit, ehe Sahbaz Husic in Minute 61 den Sieg für den SVM eintütete. "Jedem sollte jetzt klar sein, dass wir mit 18 Punkten auf dem 14. Platz der Tabelle liegend im Abstiegskampf angekommen sind", sagte Braun.