1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Beckingen

Auf zwei Rädern durchs Haustadter Tal

Auf zwei Rädern durchs Haustadter Tal

Beckingen. Die erste Gruppe absolviert in moderatem Tempo eine Strecke über 36 Kilometer mit zirka 500 Höhenmetern. Die zweite Gruppe für geübte Mountainbiker absolviert über 54 Kilometer mit zirka 1000 Höhenmetern

Beckingen. Die erste Gruppe absolviert in moderatem Tempo eine Strecke über 36 Kilometer mit zirka 500 Höhenmetern. Die zweite Gruppe für geübte Mountainbiker absolviert über 54 Kilometer mit zirka 1000 Höhenmetern. "Die Radsportfreunde erwartet dabei eine abwechslungsreiche Tour, mit vielen Singletrails, die nicht zu anstrengend ist, aber auch nicht ganz ohne", sagt Hans Cuntz vom RSC Haustadter Tal. Er erteilt auch weitere Auskunft und nimmt Anmeldungen entgegen unter Tel. (06832) 1555. Anmeldungen nimmt auch die Gemeinde Beckingen, Telefon (06835) 55-105, entgegen. Nach dem Start an der Mehrzweckhalle in Reimsbach geht es am Friedhof vorbei in Richtung Sportplatz in den Wald. Am Ehrenfriedhof vorbei führt die Strecke dann rechts in Richtung "Weißes Kreuz". Stetig leicht ansteigend wird der Hahn umrundet. Nach einer kurzen Abfahrt geht es scharf links in den Wald und oberhalb von Rissenthal vorbei in Richtung Hargarten. Es folgt ein "Super Trail" bis zum Wasserwerk in Hargarten. Zunächst geht es dann über die Landstraße Richtung Reimsbach. Die Straße wird nach etwa 500 Metern nach rechts überquert und man gelangt auf den Radweg im Wald in Richtung Erbringen. Sodann führt die Tour hoch ins Erbringer Wäldchen, das sich "Dompen" nennt. Über Sandboden und Pferdetrails wird um das Wäldchen herum in Richtung Reimsbach und dann durch die sandigen Felder und Schlängeltrails durch zwei Akazienwäldchen hoch zur Wendalinuskapelle gefahren.Drei Strecken im AngebotEs folgen viele schöne Trails im Lückner, über eine ehemalige Bahntrasse (Munitionsbahn im Ersten Weltkrieg) zum Geisweiler Hof, an der Michelbacher Schutzhütte vorbei in Richtung Lückner und zum Golfplatz Weiherhof in Nunkirchen. Nach 30 Kilometern erfolgt die Streckenteilung für die 36 Kilometer lange und die 54 Kilometer lange Strecke. Für die kürzere Strecke geht es links in Richtung Lückner, mit der Überquerung der Landstraße nach Wahlen. Über einen schönen Waldweg und anschließendem Singletrail, einem Schlangenpfad, kommen die Teilnehmer nach Oppen. Von dort geht es zum Startort zurück. Die 54 Kilometer lange Strecke geht von der Streckenteilung am Golfplatz durch den Wald bis zur Dellborner Mühle. (Verpflegung und Kontrolle nach zirka 36 Kilometern). Von dort folgt ein langer schwieriger Anstieg über den Eisenberg. Auf der Höhe genießt man einen herrlichen Ausblick auf die Wahlener Platte mit den Windrädern.Bergab geht es anschließend bis zum Golfplatz über gute Trails in Richtung Odilienkapelle. Nach einem Aufstieg zur Oppener Kuppe folgt die Abfahrt und es geht über den Trail Schlangenpfad in die Ortslage von Oppen. Von dort aus geht es auf der selben Strecke wie bei der 36-Kilometer-Tour zurück zum Startort. red