| 20:55 Uhr

Feuerwehr Oppen
Auch Spezialeinheiten stellen sich vor

Die Frauen und Männer von der Freiwilligen Feuerwehr aus Oppen freuen sich auf das Jubiläumsfest anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Löschbezirkes.
Die Frauen und Männer von der Freiwilligen Feuerwehr aus Oppen freuen sich auf das Jubiläumsfest anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Löschbezirkes. FOTO: Norbert Becker
Oppen. In Oppen feiert die Feuerwehr an diesem Wochenende ihr 100-jähriges Bestehen mit einem großen Fest. Von Norbert Becker

Das rund 1000 Einwohner zählende Dorf Oppen steht am kommenden Wochenende, 22. bis 25. Juni, ganz im Zeichen seiner Feuerwehr. Sie feiert unter der Schirmherrschaft von Innenminister Klaus Bouillon mit großem Programm ihr 100-jähriges Bestehen verbunden mit dem Kreisfeuerwehrtag. Bereits vor etwa anderthalb Jahren sind die Vorbereitungen gestartet, die nun in den letzten Tagen auf Hochtouren laufen. Besonders der Festausschuss, aber auch die anderen aktiven Mitglieder, die Jugendfeuerwehr und die Alterskameraden sind eifrig zur Vorbereitung bei der Sache, denn es soll ein weiterer Meilenstein in der fast 530-jährigen Geschichte des Ortes, der im Zuge der Gebietsreform 1974 vom Amt Losheim der Gemeinde Beckingen zugeschlagen wurde, und der Chronik seiner Freiwilligen Feuerwehr, die seitdem die Nummer sechs der neun Beckinger Löschbezirke ist, werden.


Über die wechselvolle Geschichte der Oppener Wehr, der derzeit 27 Aktive, 16 Jugendwehrmitglieder und zwölf Altersmitglieder angehören, wurde kürzlich in der SZ bereits ausführlich berichtet. Herausragende Verdienste um die Wehr erwarb sich der heutige Ehrenlöschbezirksführer, Oberbrandmeister Alfred Klauk, der von 1967 bis 1993 mit viel Geschick und Fachwissen die Wehr leitete. In seiner Amtszeit wurden mehrere Fahrzeugbeschaffungen durchgeführt und unter anderem 1968 ein einfaches Feuerwehrgerätehaus sowie 1988 das heutige moderne erbaut. Auch als Alterswehrmitglied ist Klauk mit seinen 80 Jahren, davon 65 Jahre in der Feuerwehr, noch immer mit Leib und Seele Feuerwehrmann sowie ein gern gesehener Ratgeber bei seinen Wehrkameraden und Mithelfer bei Veranstaltungen.

Seit 17 Jahren pflegt der Löschbezirk Oppen, der ein fester Bestandteil im Vereins- und Gemeinschaftsleben des Dorfes ist und sich unter anderem mit seinem traditionellen Sommerfest sowie großen Engagement an Pfingstmontag im Lückner einen Namen gemacht hat, eine freundschaftliche Beziehung zur Freiwilligen Feuerwehr Wartenberg-Malchow in Berlin (siehe Bericht unten). So wird natürlich auch eine Gruppe von Wehrkameraden aus der Bundeshauptstadt anreisen, um das Jubiläumsfest kräftig mitzufeiern, denn es wird neben Feuerwehrdienstlichem auch einiges für die Bevölkerung und Gäste von nah und fern zur Unterhaltung geboten. Dabei werden der Musikverein Reimsbach-Oppen, die Musikfreunde Haustadt-Honzrath und die Gruppe Oldies sowie Bands und andere bei der Gestaltung des Programms (siehe Info) mitwirken, zu dem sonntags
auch eine große Tombola mit einer überaus Anzahl von tollen Preisen
gehört.



Das moderne Feuerwehrgerätehaus in der St. Florianstraße.
Das moderne Feuerwehrgerätehaus in der St. Florianstraße. FOTO: Norbert Becker