Am Donnerstag wurde in Beckingen der Marzellustag begangen

Kapellen-Patron feiert Namenstag : Nach dem Gottesdienst zur Prozession

Die Beckinger feierten gestern den Namenstag von Marzellus, dem Schutzpatron der Kapelle im Ort.

Das Namensfest des Heiligen Marzellus, das auf den 16. Januar datiert ist, wurde am Donnerstag wieder traditionsgemäß in Beckingen gefeiert. Zunächst fand um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche „St. Johannes und Paulus“ ein Festgottesdienst statt, den Pfarrer Wolfgang Goebel zelebrierte. Dann zog eine kleine, feierliche Prozession von Gläubigen aus Beckingen und Umgebung zu der im Jahre 1634 erbauten Kapelle, in der der Segen erteilt und am Abend eine Andacht abgehalten wurden.

Bei sonnigem Wetter wurde den ganzen Tag über auf dem Platz hinter dem Kapellchen gefeiert. Ein Helferteam sorgte mit diversen Getränken dafür, den Durst zu stillen, ebenso wurden Kuchen und Schmalzbrote für den kleinen Hunger angeboten. Der Erlös der Marzellustagsfeier fließt auch diesmal der Unterhaltung des kleinen Gotteshauses als Wahrzeichen des Dorfes zu. Legenden erzählen, dass er aus der Stadt verwiesen und zur Bewachung von Pferden der Post in Ställen des Kaisers eingesetzt worden sei. So soll er in Beckingen in den früheren römischen Ställen tätig gewesen sein; die Marzelluskapelle, das Wahrzeichen des Ortes, bezeichnet diese Stelle.