Adventsbasar mit großer Puppenausstellung in Hargarten

Adventsbasar mit großer Puppenausstellung in Hargarten

Die Flachsstube neben der Weidentalhalle steht an diesem Sonntag ganz im Zeichen der Puppenwelt. Nicht nur zahlreiche, zum Teil sehr alte, Puppen, sondern auch Zubehör werden zu sehen sein. Zudem wartet ein Adventscafé mit selbstgebackenen Kuchen.

Zu einer Adventsausstellung lädt der Heimat- und Kulturverein (HKV) Hargarten wieder für Sonntag, 7. Dezember, von 11 bis 18 Uhr in die Flachsstube neben der Weidentalhalle ein. Nachdem im vergangenen Jahr eine Ausstellung mit fast 200 Spieluhren von Werner Luckardt eine sehr große Resonanz gefunden hatte, war für Vereinsführung klar, auch in diesem Jahr wieder eine solche Veranstaltung durchzuführen und etwas Besonderes, das in die Adventszeit passt, zu bieten. So kam man auf die Idee, Puppen auszustellen. Zwei Puppensammlerinnen aus dem Kreis sagten, als man sich bei ihnen umschaute, zu, zusammen mit dem HKV ihre zahlreichen Schmuckstücke der Öffentlichkeit zu präsentieren. Doch nicht nur die Puppen selbst, von denen eine 116 Jahre alt ist, sondern auch vieles andere, was ins Reich der Puppen gehört, wie Puppenmöbel vom Bettchen bis zum Sofa, Puppenwagen, Puppenwiegen, Essgeschirr, Spielzeug kann bestaunt werden. Hierbei werden auch Sammlerinnen aus Hargarten mit zur Ausstellung beitragen. "Die Vielfalt und Originalität der ausgestellten Puppen und Sachen wird nicht nur die Herzen der Kinder höher schlagen lassen, sondern auch den Erwachsenen eine helle Freude bereiten und Kindheitserinnerungen wach werden lassen", sagt Herbert Dewes, zweiter Vorsitzender des HKV. Der Eintritt zu der Ausstellung ist frei.

Mathilde Hellbrück jr., die im Dorf engagiert ist und den Kapellendienst für die St. Anna-Kapelle sowie die Pflege des Ehrenmals neben der Kapelle erledigt, hat gerne die Schirmherrschaft übernommen.

Zur Ausstellung findet ein Adventscafé mit selbst gebackenem Kuchen Hargarter Hausfrauen statt. Die Kinder der Kita St. Luzia Erbringen, die mit ihren Angehörigen in der Weidentalhalle zum Familienfrühstück zusammenkommen, werden ebenfalls der Puppenausstellung einen Besuch abstatten. Der Erlös der Veranstaltung wird für die Renovierung der St. Anna-Kapelle verwandt. Es bleibt zu hoffen, dass die Arbeiten bis zur Anna-Kirmes im Juli abgeschlossen sind.