| 20:51 Uhr

Beckingen
Bunkerfest in Beckingen am Westwallmuseum

Ein französischer „Soldat“ beschlägt seine Stiefel fachgerecht im „Militärlager“ am Beckinger Bunker. Foto: Roman Niederkorn
Ein französischer „Soldat“ beschlägt seine Stiefel fachgerecht im „Militärlager“ am Beckinger Bunker. Foto: Roman Niederkorn FOTO: Roman Niederkorn
Beckingen. Am Westwallmuseum in Beckingen in der Verlängerung des Pfaffenkopfweges lädt der Kultur- und Heimatverein Beckingen am kommenden Wochenende (1. und. 2. September) zu seinem Bunkerfest ein. Bei dieser Veranstaltung, die zum achten Mal stattfindet, werden durchgehend fachkundige, kostenlose Führungen in den beiden restaurierten Bunkern angeboten.

Während der Bunker 767 mit Utensilien aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges bestückt ist, wurden im Bunker 766 Dokumentationsräume eingerichtet, in denen unter anderem Fotos aus der Zeit des Westwallbaus, Orden, Dokumente und Urkunden gezeigt werden.


Mit von der Partie sind auch in diesem Jahr Mitglieder vom Memorial Club Simmer/Septfontaine, die ihre restaurierten Militärfahrzeuge mitbringen. Der Partnerverein „Association du Fort aux Fresques“ aus Héstroff wird wieder mit einem Militärlager mit Soldaten in Originaluniformen aus der Kriegszeit vertreten sein. Daneben werden auch Vertreter des Historischen Vereins aus Saarlouis das Fest besuchen. Neben diversen Getränken und Kuchen warten deftige Eintöpfe aus der Feldküche und Grillspeisen auf die Besucher.

Das Fest beginnt am Samstag um 12 Uhr mit dem Fassanstich und wird am Sonntag um 10 Uhr mit dem Frühschoppen fortgesetzt. Ende jeweils 18 Uhr.



Die beiden Bunker werden auch am Sonntag, 9. September, anlässlich des „Saarländischen Tag des offenen Denkmals“ in der Zeit von 10 bis 18 Uhr geöffnet sein. Auch dann gibt es Führungen.

(rn)