Letzter Auftritt nach 66 Musiker-Jahren Abschied von Musiker Werner Kleinbauer

Beckingen · Werner Kleinbauer wurde beim Frühschoppenkonzert des Vereinigten Blasorchesters Beckingen anlässlich der Beckinger Kirmes der größte Applaus der Besucher zuteil. Grund hierfür war der letzte öffentliche Auftritt des verdienten Musikers bei diesem traditionellen Gastspiel des Orchesters auf dem Marktplatz.

 Werner Kleinbauer bei seinem letzten Auftritt.

Werner Kleinbauer bei seinem letzten Auftritt.

Foto: SZ/Roman Niederkorn

Mit zehn Jahren erlernte der mittlerweile 80-Jährige das Musizieren und hatte im Alter von 14 Jahren bei der Fronleichnamsprozession seinen ersten öffentlichen Auftritt. Seitdem spielte er ununterbrochen beim MV Harmonie und nach dem Zusammenschluss mit dem Musikzug des Turnvereins im Vereinigten Blasorchester. Sein Instrument war die Klarinette beziehunsgweise in den vergangenen Jahren die Bass-Klarinette. Unter zahlreichen Dirigenten von Alois Mommenthal in den Anfangsjahrzehnten bis zu Vivien Hirtz, die derzeit beim VBB die Stabführung innehat, war Werner Kleinbauer stets ein Eckpfeiler des Orchesters und trug mit dazu bei, dass der Verein bei Wertungsspielen des Bundes Saarländischer Musikvereine mit Erfolg teilnahm. Sein eindrucksvollstes Erlebnis hatte er nach eigenen Angaben jedoch als Gastmusiker mit dem Musikverein aus Kell, als er 1979 in dessen Reihen bei der New Yorker Steubenparade mitspielen durfte.

Neben dem Beckinger Verein war er auch 20 Jahre Mitglied im Orchester des Musikvereins Hüttersdorf und zehn Jahre Musiker in der Blaskapelle seines Arbeitgebers, der Schraubenfabrik Karcher. Daneben spielte er gemeinsam mit seinem Bruder Rudi auch Saxofon in der Band Tempico. Sein Können gab er Dutzenden Musikerinnen und Musiker weiter, die er an der Klarinette ausbildete.

Jahrzehntelang war er für die Noten im Verein zuständig. Mit Akribie verwaltete er als Notenwart die immense Ansammlung des musikalischen Werkes. Allein die Titel des 1995 aus den Vereinen Harmonie und Musikzug neu gegründeten Vereinigten Blasorchesters belaufen sich auf fast 500 Titel neben dem bis dahin angesammelten umfangreichen Fundus.

Für sein ehrenamtliches Engagement erfuhr Werner Kleinbauer zahlreiche Anerkennungen: alle zu vergebenen Verdienstabzeichen des BSM von der bronzenen bis zu höchsten Nadel in Gold mit Stern, sowie die Verleihung der saarländischen Verdienstmedaille 2007 durch das Kultusministerium und die Ehrung beim Neujahrsempfang des Ortsvorstehers 2007.

Das Vereinigte Blasorchester hat sein Ehrenmitglied bereits beim diesjährigen Frühjahrskonzert offiziell verabschiedet, wobei der Vorsitzende Alexander Rabe dessen Verdienste würdigte und ein Abschiedsgeschenk überreichte.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort