1:2 in Friedrichsthal: Reimsbach wieder in akuter Abstiegsgefahr

1:2 in Friedrichsthal: Reimsbach wieder in akuter Abstiegsgefahr

Der Fußball-Saarlandligist 1. FC Reimsbach hat am vergangenen Samstag beim SC Friedrichsthal eine 1:2 (0:0)-Niederlage kassiert und schwebt nun wieder in akuter Abstiegsgefahr. "Die Friedrichsthaler dominierten etwa eine Stunde lang das Spielgeschehen mit aggressiverer Spielweise. Sie waren bissiger und zweikampfstärker als wir und hatten auch mehrere gute Tormöglichkeiten", erklärt FC-Trainer Uli Braun, dessen Mannschaft wie aus dem Nichts in Führung ging. Tayfun Külekci spielte im Strafraum den Ball zu Marc Andre Jücker, der in der 60. Minute aus wenigen Metern Torentfernung zum 1:0 traf. Zehn Minuten später gab es einen Foulelfmeter für Friedrichsthal, den Tobias Mansfeld zum 1:1 nutzte. Drei Minuten danach erzielte Fabio di Dio Parlapoco den Siegtreffer für die Gastgeber. Lebach rückt nach 2:1-Sieg näher

Der Fußball-Saarlandligist 1. FC Reimsbach hat am vergangenen Samstag beim SC Friedrichsthal eine 1:2 (0:0)-Niederlage kassiert und schwebt nun wieder in akuter Abstiegsgefahr. "Die Friedrichsthaler dominierten etwa eine Stunde lang das Spielgeschehen mit aggressiverer Spielweise. Sie waren bissiger und zweikampfstärker als wir und hatten auch mehrere gute Tormöglichkeiten", erklärt FC-Trainer Uli Braun, dessen Mannschaft wie aus dem Nichts in Führung ging. Tayfun Külekci spielte im Strafraum den Ball zu Marc Andre Jücker, der in der 60. Minute aus wenigen Metern Torentfernung zum 1:0 traf. Zehn Minuten später gab es einen Foulelfmeter für Friedrichsthal, den Tobias Mansfeld zum 1:1 nutzte. Drei Minuten danach erzielte Fabio di Dio Parlapoco den Siegtreffer für die Gastgeber.

Lebach rückt nach 2:1-Sieg näher

Dem Tabellen-15. Reimsbach bleiben noch zwei Saisonspiele, um den Klassenverbleib zu schaffen. Konkurrent FV Lebach gewann sein Heimspiel am Samstag gegen die Sportfreunde Köllerbach überraschend mit 2:1 (0:0). Der Drittletzte, der den ersten Abstiegsplatz belegt, ist damit bis auf zwei Punkte an Reimsbach herangerückt.

Vorentscheidend könnte der nächste Spieltag werden. Reimsbach spielt am kommenden Sonntag um 15 Uhr zu Hause gegen den Tabellen-Vorletzten SV Preußen Merchweiler. Lebach muss zeitgleich beim Tabellenzweiten SV Bübingen antreten. "Wenn wir den Anspruch haben, weiter in der Saarlandliga spielen zu wollen, müssen wir gegen den SV Merchweiler ohne Wenn und Aber gewinnen", sagt Braun.