Bardenbachs Frauen starten mit Sieg in die neue Regionalliga

Bardenbach. Saisonauftakt vollauf geglückt: Die Fußball-Frauen des SV Bardenbach haben in der Regionalliga einen erfolgreichen Saisonauftakt gefeiert. Mit einem 6:4-Sieg im Gepäck kehrten sie vom Mitaufsteiger FV Dudenhofen an die Prims zurück. Beide Aufsteiger begannen nervös, spielten aber von Beginn an offensiv auf Sieg

Bardenbach. Saisonauftakt vollauf geglückt: Die Fußball-Frauen des SV Bardenbach haben in der Regionalliga einen erfolgreichen Saisonauftakt gefeiert. Mit einem 6:4-Sieg im Gepäck kehrten sie vom Mitaufsteiger FV Dudenhofen an die Prims zurück. Beide Aufsteiger begannen nervös, spielten aber von Beginn an offensiv auf Sieg. Daraus resultierten in der Anfangsphase auf beiden Seiten viele Abspielfehler. Dudenhofen nutzte einen solchen eiskalt aus: Die starke Stürmerin Josephine Diwok schnappte sich den Ball und erzielte in der 7. Minute das 1:0. Davon wenig beeindruckt fanden die Bardenbacher Mädels nun besser ins Spiel und erspielten sich sogar eine Feldüberlegenheit, die zehn Minuten später belohnt wurde: Aus dem Mittelfeld wurde der Ball steil auf Carmen Welsch gespielt, deren Flanke von der Torauslinie fand in Carmen Dörr die richtige Abnehmerin. Sie markierte das 1:1 (17. Minute). Fünf Minuten später gelang den gleichen Spielerinnen mit nahezu dem gleichen Spielzug das 2:1 für Bardenbach.In der 24. Minute verloren die Hochwälderinnen einen Ball im Mittelfeld und die Gastgeberinnen glichen durch Birthe Reimers zum 2:2 aus - ein Tor mit Folgen. Denn die Mädels von Trainer Thorsten Thome zeigten sich nun beeindruckt, die Abspielfehler bei Bardenbach häuften sich. Bis zur Pause nutzte der Gastgeber dies aus und zog durch Treffer von Reimers (30.) und Diwok (37.)auf 4:2 davon. Die Halbzeitpause kam zum richtigen Zeitpunkt. Denn Bardenbach kam wie ausgewechselt aus der Kabine: Der Ball lief nun sicher in den eigenen Reihen. Die Gastgeberinnen zogen sich dagegen mehr und mehr zurück. Die Folge: Chancen für Bardenbach. Nach einer Stunde wurde der Ball auf Lisa Hero zurückgelegt und die erzielte aus 20 Metern mit einem Flachschuss den Anschlusstreffer zum 2:3. Fünf Minuten später kam Charlotte Hell über rechts, versuchte sich mit einem Fernschuss, der wie an der Schnur gezogen im Winkel zum Ausgleich einschlug. Ein echtes "Tor des Monats". Weitere fünf Minuten später schloss Maike Heinz einen schönen Angriff zur 5:4-Führung ab. Den Schlusspunkt setzte dann Carmen Dörr, sie erzielte in der 83. Minute den Treffer zum 6:4. "Unser Auswärtssieg war hoch verdient. Die Mannschaft war, nachdem sie die Nervosität abgelegt hatte, dem Gegner sowohl fußballerisch als auch läuferisch überlegen", lobte Betreuer Rainer Schmitt. Am zweiten Spieltag ist Bardenbach spielfrei. Das nächste Spiel ist dann am 30. August um 13 Uhr in Bardenbach gegen den SC Siegelbach. eb